×

Hochzeit im Freien

Heiraten im Freien, das ist ein Traum für Brautpaar und Gäste. Natürlich ist die Planung oft etwas umfangreicher und ihr seid stark vom Wetter abhängig, aber es lohnt sich!

Wir haben euch alle Informationen rund um die Hochzeit in der Natur – ob im Garten, Park oder am Strand – zusammengefasst und viele schöne Anregungen und Tipps parat.

Zunächst geht es vor allem um die Hochzeitsfeier im Freien – wer auch die Trauung selbst draußen vollziehen lassen möchte, findet detaillierte Informationen in unserem Artikel „Trauung im Freien“.

Erste Frage: In welchem Stil möchtet ihr heiraten? Soll es ein pompöses Kleid sein? Dann ist nicht die Wiesenhochzeit, sondern eher die Hochzeit im Schlosspark angemessen.

Überlegt euch also zunächst den roten Faden und zieht ihn von der Location über die Dekoration bis zum Outfit durch. Im Freien eignet sich eine Mottohochzeit besonders gut.

1. Mottos für’s Heiraten im Freien

Strandhochzeit

Hochzeitsfeier im Freien Deko
© soleg – Fotolia

Die Braut in FlipFlops, der Bräutigam mit Strohhut und als Begrüßungsdrink ein leckerer Cocktail?

Wer eine legere Hochzeit bevorzugt, liegt mit dem Strandmotto genau richtig.

Die Hochzeit am Strand ist für viele ein Traum. Die Umsetzung ist nicht ganz leicht, warum wir diesem Thema auch einen kompletten Artikel gewidmet haben: „Heiraten am Strand“.

Wer seine Hochzeitsgesellschaft nicht extra ausfliegen möchte, findet übrigens auch mitten in Deutschland tolle Strandbars, in denen das Beachfeeling einfach zu euch kommt.

Sand, Wasser und Cocktails – wenn ihr und eure Gäste noch für Urlaubsstimmung sorgt, ist die Strandhochzeit in Deutschland genauso perfekt!

Hochzeit am See

Heiraten am See
© karelnoppe -Fotolia

Ein romantisches Hochzeitsmotto mit ebenfalls viel Spielraum für Dekoration und schönen Aktionen. So könntet ihr beispielsweise Tretboote organisieren und statt einem Autokorso alle hintereinander auf den See fahren – am besten bei Sonnenuntergang.

Seehochzeit Heiraten am Tegernsee
© Paul Träger

Gibt es schönen Seen in eurer Nähe? Sonst bieten etwa bekannte Seen wie der Bodensee viele tolle Aktionen rund ums Heiraten am Bodensee an. Inspirierende Hochzeitsreportagen: „Heiraten am Zürichsee“, „Individuelle Hochzeit am See“ und „Heiraten am Tegernsee“.

Waldhochzeit

Hochzeit im Wald
© timonko – Fotolia

Heiraten unter einer alten Eiche mit bunt leuchtenden Lampions in den Ästen, einem Ringkissen aus Moos und dem Gästebuch aus Holz?

Das klingt verführerisch! Wichtig ist eben nur, dass am Ende alles harmonisch zusammenpasst und die Natur sich in allen Dekoutensilien wiederfindet.

Bei einer Waldhochzeit ist vor allem die Jahreszeit sehr wichtig. Erst im späten Frühling sind alle Bäume wieder schön grün. Im Herbst könnt ihr durch die bunten Blätter eine zauberhafte Atmosphäre schaffen, allerdings können dann die Winde schon wieder stärker sein.

Hier gibt’s weitere Tipps & Ideen zur Waldhochzeit.

Weitere Ideen für die Waldhochzeit: 

Waldhochzeit
© photographmd – Fotolia

Baut euren eigenen Altar aus Baumstämmchen und bindet die Natur und die Bäume in eure Hochzeitsdeko mit ein (wie im Bild zu sehen).

Oder ihr besorgt euch eine Hochzeitsbank aus Holz, auf der ihr getraut werdet und die dann später als Erinnerungstück bei euch zu Hause aufgestellt werden kann.

Wiesenhochzeit

Ob im Park um die Ecke oder am nahgelegenen Bauernhof – auch eine Hochzeit auf der Wiese in der Natur bringt viele tolle Möglichkeiten mit.

Wiesenhochzeit
© stakhov – Fotolia

Meist ist die Wiesenhochzeit sehr locker und das Fest eher ungezwungen. Deshalb bietet sich dieses Motto vor allem für Hochzeiten mit niedrigem Budget an, da hier Luxus fehl am Platz wäre. Wie viel Flair und Romantik dennoch mit von der Partie sind, seht ihr in unserer „Fotostory einer entspannten Picknick-Hochzeit“.

Heirat im Park
© Jasmine Rose Photography

Was es neben Sitzgelegenheiten aus Strohballen sonst noch für ländliche Dekorationsmöglichkeiten gibt, seht ihr in unserer „Fotogalerie zur Landhochzeit“.

Wer sich von einer tollen Wiesenhochzeit nahe Barcelona inspirieren lassen möchte, unbedingt die Fotostory „Inspirationen einer Wiesenhochzeit“ anschauen!

2. Hochzeitslocations im Freien

Eine Hochzeit im Grünen – romantischer kann heiraten kaum sein. Welche Outdoor-Locations sich für solch ein Event anbieten? Wählt selbst:

Hochzeit im Garten

Hochzeit im Freien
© Monkey Business – Fotolia

Ihr oder eure Eltern haben einen geräumigen Garten, in dem alle eure Gäste bequem Platz finden würden? Perfekt! Denn das Heiraten im Garten ist nicht nur die einfachste, sondern meist auch günstigste Variante für eine Hochzeitsfeier im Freien.

Ihr könnt eure Gartenhochzeit genau so gestalten, wie ihr mögt und müsst euch nicht an Vorgaben halten. Lediglich in Bezug auf die Lautstärke der Musik solltet ihr euch zuvor mit den Nachbarn kurzschließen (oder sie einfach auch alle einladen).

Denkt je nach Gästeanzahl auch über Parkmöglichkeiten nach und wie viele Toiletten zur Verfügung stehen.

Unser Tipp: Stresst weder euch noch eure Familie damit, das Essen selbst kochen zu wollen. Ein Cateringservice zaubert euch, was ihr mögt und bringt auch noch Geschirr mit.

Hochzeit im Park

Hochzeit in der Natur
© Mic-03 – Fotolia

Um in einem öffentlichen Park eure Hochzeit zu feiern, braucht ihr eine Genehmigung von der Gemeinde- oder Stadtverwaltung. Von Vorteil ist, wenn ihr ein nahegelegenes Café oder Restaurant einbeziehen könnt. Ansonsten müsst ihr nicht nur Möbel, Essen und Getränke, sondern auch Toiletten sowie die Stromversorgung mitten in den Park befördern. Leider sehr aufwändig und kostspielig.

Wenn das Organisatorische aber machbar ist, kann das Heiraten im Park ein ganz besonderes Erlebnis für euch und eure Gäste sein.

Vor eine Frühlingshochzeit im Park, wenn die herrlichen Blumen erblühen und die Sonnenstrahlen das frische Gras beleuchten, ist einfach unbeschreiblich!

Hochzeit im Botanischen Garten

Hochzeitsmotto Pfau
© Derek Chad Photography

Heiraten im Grünen, mitten zwischen den tollsten Blumen und Pflanzen, die es gibt – herrlich! Viele Botanische Gärten bieten so eine paradiesische Hochzeit an und sind bestens dafür ausgerüstet.

Dieses süße Brautpaar hat sich noch ein animalisches Motto für ihre Hochzeit im Freien ausgedacht: Eine Pfauenhochzeit – Das perfekte Motto für eine Hochzeit im botanischen Garten, denn dort gibt es oft auch ein paar freilaufende Tiere.

Hochzeit auf dem Bauernhof

Ländlicher Charme und urige Atmosphäre – wer die Natur und das Ungezwungene liebt, für den ist das Heiraten auf einem Bauernhof genau richtig. Viele Gutshöfe bieten die Möglichkeit dazu, sicher auch in eurer Nähe.

3. Das Wetter – Notfallplan für eure Hochzeit im Freien

Regen Hochzeit Wetter
© Steve Lovegrove – Fotolia

Das Wetter ist unberechenbar. Auch im Juli oder August kann es an einem Tag strahlenden Sonnenschein geben und am nächsten wie aus Eimern schütten.

Verlasst euch also nicht auf euer Glück, sondern schmiedet einen Notfallplan. Dann könnt ihr eurem Hochzeitstag auch viel entspannter entgegensehen.

Ideal sind natürlich Locations, bei denen die Hochzeit je nach Wetter draußen oder drinnen stattfinden kann.

Wer das nicht hat, mietet eventuell eine Ausweichlocation, falls es nicht nur Schauer, sondern Dauerregen geben soll. Oder hat einer eurer Freunde einen Partykeller, Wintergarten oder Ähnliches? Bedenkt alle Möglichkeiten und plant besser doppelt.

Unser Tipp: Damit eure Stimmung bei Regenwetter nicht in den Keller geht, schließt doch eine Hochzeitswetterversicherung ab. Die Entschädigung von 5.000€ macht dann sicher auch das Regenwetter wieder wett!

Aber auch bei extremer Hitze solltet ihr das Wohl eurer Gäste im Auge behalten. Ausreichend Wasser und Sonnenschutz sind an heißen Tagen unabdingbar.

10 tolle Ideen für eine kleine Abkühlung findet ihr im Artikel Must Haves für die Sommerhochzeit

Fächer Hochzeit Vorlage Schild
© Sonja Schulz

Eine nette Idee, wie ihr bei euren Gästen während der Hochzeit für Erfrischung sorgen könnt, sind Hochzeitsfächer. Bei der Trauung schon auf den Stühlen platziert oder in einem hübschen Korb sind sie ein praktisches Gastgeschenk für die Sommerhitze.

Viele Ideen hierzu und ein kostenfreier Download für das hübsche Schild gibt es in unserem Fächer für die Hochzeit Artikel.

4. Die Ausstattung für eine Hochzeit im Freien

Sitzgelegenheiten

Hochzeitsdeko lila
© rodho – Fotolia

Von Bierbänken bis hin zu Gartenstühlen mit schicken Hussen dekoriert – wählt aus, was zu eurer Hochzeit passt.

Gibt es im Familien- und Freundeskreis die Möglichkeit euch z.B. auch Stehtische zu leihen? Dann beschriftet das geliehene Mobiliar gut. Die Alternative: Ihr könnt euch auch alles aus einer Hand leihen. Das ist oft weniger aufwändig, kostet aber natürlich mehr.

Bitte vorher checken: Ist der Boden auf der ausgewählten Fläche auch eben und stabil genug, um Tische und Stühle aufzustellen?

Zelte und Sonnenschirme

Hochzeitsdeko Zelt
© Sonja Schulz

Meist ist es die praktischste Variante das Essen und auch die Sitzgelegenheiten unter einem oder mehreren Zelten aufzubauen. So seid ihr vor möglichen Schauern sicher. Zudem dienen sie bei großer Hitze als Schattenspender.

Die Seitenwände können je nach Bedarf abgehängt werden, sodass das Freiluftvergnügen nicht getrübt wird. Für abends könntet ihr zusätzlich über eine Zeltheizung oder Heizpilze nachdenken.

Zeltverleiher gibt es genug, holt euch am besten mehrere Angebote ein und lasst euch beraten, wie groß die Zelte werden sollen. Auch die Musik und Technik sollte in einem eigenen Zelt untergebracht werden.

Bedenkt auch, wer die Zelte am Morgen aufbauen soll und plant Helfer ein.

Für die Trauung im Freien könnt ihr anstatt Zelte auch ein paar Sonnenschirme aufstellen, falls das Wetter extrem heiß wird.

Inspirationen findet ihr in unserer Fotostory über eine Zelt-Hochzeit.

Stromversorgung

Hochzeitstanz im Freien
© Maxim Ibragimov -Fotolia

Für die Musik, Mikrofone und eventuelle Lichtanlage muss genug Strom vorhanden sein. Reicht ein Verlängerungskabel oder muss ein Generator her?

Besprecht das am besten mit dem DJ und fragt, ob er sich darum kümmert. DJs in eurer Nähe findet ihr übrigens in unserem Branchenbuch.

Bedenkt auch, dass die Kühlung von Essen und Getränken gewährleistet sein sollte.

Für das Licht am Abend bieten sich Kerzen und Gaslampen an. Nur die Fläche, auf der Programmpunkte und Hochzeitsspiele vorgetragen werden, sollte gut ausgeleuchtet sein – schließlich will auch jeder Hochzeitsgast die Vorführung richtig sehen können.

Sanitäre Anlagen

Wer auf die Toilette muss, will nicht ewig weit laufen müssen. Plant also am besten nach der Erreichbarkeit der sanitären Anlagen und schildert ggf. den Weg aus. Auch solltet ihr dabei beachten, dass mobile Toiletten zwischendurch evtl. gereinigt werden müssen.

Mobile Kaffebar

Eine witzige Idee und tolle Überraschung für eure Gäste ist ein nostalgisches Coffee-Bike. Es kann ohne Wasser- und Stromanschluss überall hingefahren werden und begeistert euch und eure Gäste dort mit leckeren Kaffeespezialitäten, Softdrinks und kleinen Snacks. Ideal für eine Hochzeit im Freien!Coffee Bike Hochzeit

5. Hochzeitsdekoration im Freien

Welche Deko ihr bei eurer Hochzeit im Freien verwendet, ergibt sich fast von selbst. Passt diese einfach an die Örtlichkeiten an und unterstreicht mit der Dekoration die Schönheit eurer Location.

Grüne Hochzeitsdeko ist vielfältig – hier ist eure Phantasie gefragt.

Hochzeitstischdeko im Freien
© mefanti – Fotolia

Ideen für ländliche Dekorationsmöglichkeiten findet ihr in unserer „Fotogalerie zur Landhochzeit“.

Bitte beachten:

Je nach Wetter muss auch die Deko entsprechend befestigt werden. Legt zum Beispiel schöne Steine auf die Freudentränentücher, damit sie nicht vom Stuhl wehen. Besorgt hohe Windlichter für die Kerzen und spart euch ggf. die Rosenblätter auf dem Boden, wenn sie wohlmöglich sowieso direkt wegfliegen würden.

Praktisch sind dagegen Mückenspray als Gastgeschenk oder Mückenkerzen. Auch Fächer zum Erzeugen von Wind sind für die Gäste ein tolles Gastgeschenk.

6. Information für die Hochzeitsgäste

Heiraten unter freiem Himmel mit Zelt
© Eric Limon – Fotolia

Eure Gäste werden sicher von so einer speziellen und außergewöhnlichen Hochzeit im Freien begeistert sein. Informiert sie darum früh genug über die genauen Bedingungen (am besten gleich mit der Hochzeitseinladung).

Zum Beispiel, dass es abends kühler werden kann, der Boden nicht für High Heels geeignet ist oder Allergiker ihre Tabletten nicht vergessen sollten.

Erwähnt ggf. auch schon den Ort für Plan B mit Angabe einer Telefonnummer zur Abklärung bei zweifelhaftem Wetter.

7. Was ihr noch beachten solltet

Heiraten im Freien Vintage
© Halfpoint – Fotolia

Bei einer Hochzeit im Freien, solltet ihr euch einen gewissen Budgetpuffer einbauen. So gibt es bei der Hochzeit in der Natur den einen oder anderen „Grasfleck“ auf Hussen, den ihr reinigen lassen müsst. Ggf. solltet ihr zwei Locations reservieren, falls es regnet oder müsst die Zelte auch zahlen, wenn ihr diese kurzfristig nicht benötigt.

Das heißt aber nicht, dass eure Kosten größer sein müssen, als bei einer „normalen“ Hochzeit – ganz im Gegenteil, denn oft sind die lockeren Hochzeiten im Freien sehr viel günstiger.

Am besten haltet ihr alle Kosten in unserem übersichtlichen Budgetplaner fest, damit es zu keinen Überraschungen kommt.

Auch für die Organisation gilt es mehr Zeit einzuplanen, da ihr wohlmöglich viel mehr abklären und besorgen müsst und mehr Helfer braucht.

8. Die Trauung im Freien

Hochzeit im Freien Deko
© Mat Hayward – Fotolia

Ob ihr „nur“ im Freien eure Hochzeit feiern wollt oder auch die Trauungszeremonie draußen abhalten möchtet – das ist ein großer Unterschied.

Was es für Besonderheiten für eine Trauung im Freien gibt, haben wir euch einem separaten Artikel zusammengestellt: „Trauung im Freien“.

Weitere interessante Artikel: