×

DIY: Tischkarten selbermachen mit Serviettentechnik

Wer gerne bastelt und seine Gäste mit etwas Selbstgemachtem begeistern möchte, kann beispielsweise Tischkarten selbermachen.

Hier haben wir eine Anleitung mit Serviettentechnik für euch, mit der ihr einen tollen Anhänger basteln könnt, der zugleich Tischkarte und Gastgeschenk ist.

Herbsthochzeit: Charmant, gemütlich und natürlich

Die meisten Brautpaare möchten im warmen Sommer heiraten, doch auch andere Jahreszeiten haben ihren Charme. Das wird bei diesen tollen Bildern der Herbsthochzeit von Kelsey und Zac ganz deutlich. Tolle Lichtstimmungen und wundervolle Naturaufnahmen hat die Fotografin eingefangen – da bekommt man doch glatt Lust auch im Herbst zu heiraten!

Sehr rustikal mit farblichen Highlights in zartem Aprikot kommt diese Hochzeit im Herbst daher. Die Trauung im Freien zwischen gelbem Herbstlaub versprüht ein besonders natürliches Flair. Genauso ging es in der urigen Holzhütte zur Hochzeitsfeier weiter. Lasst euch inspirieren von dem Charme einer Herbsthochzeit!

Die 38 schönsten Brautsträuße für den Herbst

Damit euer Brautstrauß Herbst-Flair ausstrahlt und perfekt zu eurer Herbsthochzeit im September, Oktober oder November passt, haben wir hier viele Inspirationen und Tipps für euch.

Von der Farb- über die Blumen bis zur Dekorationswahl gibt es einiges zu beachten, wenn der Brautstrauß zum Herbst passen soll.

Trauzeugin fragen: So geht’s kreativ, überraschend oder witzig

Nachdem ihr euren Heiratsantrag bekommen habt, seid ihr selbst dran „einen Antrag“ zu machen und dürft eure Trauzeugin fragen, ob sie die spannende Zeit der Hochzeitsvorbereitung und den Hochzeitstag selbst an eurer Seite sein möchte.

Dabei ist die Frage „Willst du meine Trauzeugin sein?“ für viele Bräute und ihre besten Freundinnen etwas ganz Besonderes und soll mit einem kleinen Geschenk oder einer witzigen Geste zelebriert werden. Darum haben wir hier die schönsten Arten zusammengestellt, wie ihr eure Trauzeugin fragen könnt!

Rustikale Reiterhochzeit mit Western-Touch

Ihr liebt Pferde, Cowboystiefel und ländliches Flair? Dann wäre eine Reiterhochzeit wie sie Hochzeitsplanerin Renate auf einem Gestüt im Odenwald arrangiert hat, vielleicht genau das Richtige!

Mit süßen Kleidchen, Stetson, Boots und Bandanas sorgt ihr für echte Western-Atmosphäre und habt mit der großzügigen Reithalle sogar eine ideale Schlecht-Wetter-Alternative. Also rein in die Cowboystiefel und los geht’s.

Eine Hochzeitskerze für die Trauung

Die Hochzeitskerze ist ein Hochzeitsbrauch, den es schon seit vielen, vielen Jahrhunderten gibt. Es wird gesagt, dass ein solche Kerze sogar schon im Mittelalter bei jeder Hochzeit zur Verwendung kam. Auch wenn sie heute nicht mehr ganz so üblich ist, ist es für die kirchliche Trauung doch eine sehr schöne Tradition.

Die Kerze zur Hochzeit wird in den meisten Fällen von der Braut selbst oder von einem der Blumenkinder zur Trauung gebracht. Der Brauch sagt, dass die Hochzeitskerze die bösen Geister aus der Ehe vertreibt. Sie wird aber auch ganz gerne von engen Familienmitgliedern als Hochzeitsgeschenk übergeben. Man schenkt die Kerze normalerweise mit einem Spruch oder einem Gedicht.

Hochzeit mal anders: Roadtrip durch die USA

Ihr träumt davon, eure Hochzeit mal anders zu feiern? Die Klassiker beiseite zu lassen und alle zu überraschen? Dann hört auf euer Herz und überlegt, welche Art Hochzeit genau nach eurem Geschmack wäre? Was wolltet ihr schon immer mal machen? Was liebt ihr besonders und lässt es sich mit einer etwas anderen Hochzeit verbinden?

Das englische Paar Alice und Dean hat sich genau diese Gedanken gemacht und seine Hochzeit mal anders gefeiert: Mit einem Roadtrip durch die USA. Mit seiner einzigartigen Landschaft hat es den beiden die Westküste Amerikas angetan – genau das Richtige Ambiente für uns, um zu heiraten. Und so planten die beiden ihr ganz persönliches, anders Heiraten mit einer Trauung im Eldorado Canyon in Nevada. Dazu Las Vegas und San Francisco, ein wahr gewordener Traum für das Brautpaar.

Brautschleier – Unsere Tipps, Ideen & Beispiele

Der Brautschleier in Weiß ist wohl das älteste und bekannteste Brautaccessoire. Für viele Bräute ist der Schleier das i-Tüpfelchen, das die Braut im Brautkleid richtig hochzeitlich aussehen lässt. 

Die Wahl des Schleiers ist insbesondere durch die Wahl des Brautkleids eingeschränkt, da nicht jeder Brautschleier auch zu jedem Kleid passt. Zu einem weißen Brautkleid gehört natürlich auch ein Schleier in Weiß. Aber auch auf die Länge kommt es an.

Die erste Überlegung: Möchte man überhaupt einen Brautschleier tragen oder lieber „oben ohne“ gehen. Man kann stattdessen z.B. auch ein Diadem, einen Blumenkranz oder einen schönen Haarreif tragen. Das sieht auch toll aus und ihr habt eine „freie Sicht“. Allerdings fällt dann natürlich das traditionelle Abnehmen des Schleiers zum Kuss vor dem Altar und das Schleierabtanzen weg.

Romantische Hochzeitsdeko: Pastell mit vielen Blumen und Vintageflair

Ihr möchtet, dass eure Hochzeitsdeko pastell – also z.B. Rosé, Aprikot oder Cremefarben erstrahlt? Ihr mögt es lieber zart als knallig? Dann ist die Hochzeit von Clarissa und Tim sicher eine schöne Anregung für euch!

Pastellfarben soweit das Auge blickt, dazu passend der angesagte Vintagelook und fertig ist eine Hochzeitsinspiration für alle Bräute, die es romantisch und blumig mögen!