×

Sitzordnung für die Hochzeit – 30 kreative Ideen für euren Tischplan

Die Sitzordnung legt fest, welcher Gast während der Feier wo sitzt. Der Tischplan zeigt den Gästen dann an, wo sie Platz nehmen dürfen.

Damit sich alle Hochzeitsgäste mit ihren Tischpartnern gut amüsieren, ist es gar nicht so leicht, einen Sitzplan zu erstellen.

Die genaue Gestaltung der Sitzordnung ist natürlich auch von der Räumlichkeit und den vorhandenen Bestuhlungsmöglichkeiten abhängig. Hier geben wir euch einige Tipps, aber lasst euch am besten auch vor Ort von der Location für die Tischplanung beraten.

Unseren Artikel haben wir aufgeteilt in die Bereiche: 

1. Sitzplan zur Hochzeit – 8 Fragen & Antworten zum Tischplan

2. Sitzplan zur Hochzeit gestalten

3. DIY – Kreativen Tischplan zur Hochzeit basteln/selber machen

4. Sitzordnung Hochzeit: Wie stellen wir die Tische?


1. Sitzplan zur Hochzeit – 8 Fragen & Antworten zum Tischplan

Tischordnung Sitzordnung mit runden Tischen
© Paul Rogers Photography

1. Brauchen wir eine Sitzordnung?

Bei einer Hochzeit über 30 Personen macht es oft Sinn, eine Sitzordnung für die Hochzeitsgäste zu erstellen. Erstens können somit Personen mit dem gleichen Interesse zusammensitzen und zweitens entsteht beim Eintreffen an der Location kein Chaos (z.B. Familie mit 2 Kindern findet keinen Platz, weil nur noch 3 Sitzplätze an der einen Stelle und 1 Sitzplatz an einem anderen Tisch frei ist).

Ganz wichtig: Gebt die Sitzordnung aber vorher nicht bekannt! Am besten auch nicht der Familie. Sonst kommen von allen Seiten Extrawünsche und ihr müsst ständig umstellen. Beruhigt  eure Gäste damit, dass es nur für ein Stündchen bei Essen ist und sich bei der Party jeder hinsetzen kann, wo er mag.


2. Wann und wie gehen wir die Sitzordnung an?

Sitzplan erstellen
© Hochzeitsportal24

Macht euch gerne schon früh Gedanken zum Sitzplan und schreibt eure Notizen auf.

Wirklich festlegen solltet ihr die Sitzordnung aber erst frühestens einen Monat vor der Hochzeit, wenn keine/kaum noch Absagen mehr zu erwarten sind und die Gästeliste final ist.

Grundsätzlich gilt: Je später ihr den Sitzplan macht, umso besser. Denn das Umstellen nervt. Natürlich solltet ihr nicht in Stress geraten und auch den Tischplan noch drucken lassen können. Aber leider kommt bis zum Schluss immer nochmal etwas dazwischen. Damit müsst ihr rechnen und einen Plan B haben.

Seid euch im Klaren, dass der Hochzeit-Sitzplan am Ende mit eins der unbeliebtesten Details der Hochzeitsplanung ist, weil ihr es einfach nie allen recht machen könnt. Macht es also euch recht, denn es ist euer Tag!

Beginnt mit dem Brauttisch (siehe Frage 8). Wenn feststeht, wer bei euch sitzt, könnt ihr die übrigen Gäste gut verteilen.


3. Wer sollte zusammen sitzen?

Sitzordnung Hochzeit
© Lichtreim Photography

Ihr könnt die Gäste zunächst nach Familienzugehörigkeit oder Freundeskreis zusammensetzen. Andere Personen z.B. nach Hobby, Interessen, Wohnort, Familienstatus, etc. grob einteilen.

Achtet auch darauf, wer zerstritten ist und lieber weit auseinander sitzen sollte. Singles möchten nicht unbedingt zwischen lauter jungen Familien sitzen, aber auch nicht an einem „Single-Katzentisch“. Jeder sollte einen guten Gesprächspartner haben, dann ergibt sich der Rest von selbst.

Größere Kinder ab etwa 3-4 Jahren freuen sich, gemeinsam am Kindertisch zu sitzen. Dieser sollte allerdings nicht zu weit von den Eltern entfernt sein.

Tipp: Platziert Eltern mit kleineren Kindern in der Nähe des Ausgangs, damit sie ggf. mit dem weinenden Baby oder dem Kleinkind, das herumlaufen möchte, kurz nach draußen verschwinden können.


Tischplan Hochzeit
© Paul Träger

4. Sollen wir Partner/Freundeskreise mischen?

Verzichtet besser auf Experimente, die manchmal von sog. „Kommunikationsexperten“ vorgeschlagen werden, z.B. Paare oder eng befreundete Gruppen voneinander zu trennen, damit alle mit fremden Leuten ins Gespräch kommen müssen.

Viele Hochzeitsgäste würdet ihr damit nur verärgern – man kann niemanden zur Kontaktfreudigkeit „erziehen“.

Wer für sich bleiben will, dem sollte das gestattet sein, auch wenn ihr das evtl. schade findet, aber gefährdet lieber nicht die Stimmung!

Eine schöne Möglichkeit, damit sich die Gäste „näherkommen“, sind Hochzeitsspiele, die nebenbei laufen.


5. Wie finden die Gäste ihre Plätze?

Sitzplan Hochzeit Leinwand
© Sonja Schulz

Die Sitzordnung wird den Gästen durch einen auffälligen Sitzplan im Eingangsbereich angezeigt, zudem könnt ihr auf den Tischen noch Platzkarten aufstellen. Alternativ kann auch ein Helfer mit einer Liste jedem seinen Sitzplatz zuweisen.


6. Brauchen wir Tischnummern?

Tischnummern zur Hochzeit
© Depositphotos.com/romrodinka

Wenn ihr mehr als zwei Tische habt, solltet ihr auf jeden Fall Tischnummern zur besseren Orientierung vergeben, damit die Gäste nicht lange suchen müssen. Individuelle Tischnummern sind außerdem eine schöne Dekoration für die Hochzeitstische und können auf den Hochzeitsstil und ggf. auf die Platzkarten angepasst werden.

Im Artikel „Kreative Tischnummern für die Hochzeit“ könnt ihr euch inspirieren lassen, findet viele verschiedene Ideen und eine kostenlose Vorlage zum Download.


7. Sollten wir auch Platzkarten haben?

Platzkarten basteln
© MNStudio – Fotolia
Hochzeit Sitzordnung
© Sonja Schulz

Ob ihr euren Gästen nur einen Tisch oder eine feste Sitzordnung zuweist, ist von der Bestuhlung und eurem persönlichen Geschmack abhängig.

Bei kleineren Tischen (bis 10 Personen) funktioniert auch die freie Platzwahl an den Tischen ohne Festlegung der Sitzplätze. Legt für den Tischplan nur fest, wer gemeinsam am Tisch sitzen soll, der Rest ergibt sich. Dafür z.B. einfach alle Namen der Gäste, die an einem Tisch sitzen sollen, auf ein Schild am Tisch schreiben, wie hier im Bild.

Bei größeren Tafeln dagegen könnt ihr jedem Gast einen Sitzplatz zuweisen und so mit einer exakten Sitzordnung Chaos vermeiden. Stellt zunächst einen Sitzplan auf, damit die Gäste den richtigen Tisch finden. Auf dem Tisch selbst zeigen nun Tischkarten den genauen Platz des Gastes an.

Dabei sind Tischkarten nicht nur eine praktische Orientierung, sondern auch eine tolle Tischdeko, die sehr individuell gestaltet werden kann. Mehr zu den Namensschildern lest ihr in unserem Artikel „Tischkarten zur Hochzeit“.


8. Wer sitzt beim Brautpaar?

Hochzeit Brautpaar Getränke
© Kzenon – Fotolia

Prinzipiell gilt für die Sitzordnung, dass wichtigere Personen (Eltern, Trauzeugen, evtl. Großeltern) näher am Brautpaar platziert werden, als unwichtigere (Freunde, weitläufigere Verwandte, etc…).

Traditionellerweise sitzt am Brauttisch zunächst die Braut rechts von Bräutigam. Rechts neben ihr kommen erst der Vater des Bräutigams und daneben seine Frau. Neben dem Bräutigam sitzt die Mutter der Braut und daneben ihr Mann. Kommen noch weitere nahe Verwandte dazu, sitzen Damen und Herren jeweils abwechselnd nebeneinander. Bei runden Tischen sitzen die Trauzeugen zwischen Brautvater und Bräutigammutter. Großeltern und Geschwister dürfen am Familientisch Platz nehmen.

Wer sitzt am Brauttisch?
© Paulinar.Photography

Bei geschiedenen Eltern oder engsten Familienangehörigen, die sich nicht gut verstehen, kann es unkomplizierter sein, wenn das Brautpaar nur mit den Trauzeugen zusammen sitzt oder sogar einen eigenen Tisch zu Zweit hat.

Dieser wird „Sweetheart-Table“ genannt und vermeidet Diskussionen.

Unser Tipp: Brautpaare, die selbst nicht besonders viel Wert auf Traditionen legen, setzen sich so zusammen, wie es ihnen am schönsten erscheint und platzieren auch neben sich, wen sie am liebsten dort sitzen hätten.

Wichtig ist, dass der Brauttisch so positioniert ist, dass Braut und Bräutigam die Bühne und die Tanzfläche gut sehen können. Ist das schwierig, sollte es einen separaten, kleinen Tisch mit 2 Stühlen geben, an dem das Brautpaar bei Vorführungen Platz nehmen kann und immer eine gute Sicht hat.

Tisch Brautpaar
© Jasmine White Photography


2. Sitzplan zur Hochzeit gestalten

Bei einigen Online-Anbietern könnt ihr den Sitzplan zur Hochzeit selbst gestalten (dazu benötigt ihr keine Designkenntnisse). Es stehen hübsche Designs zur Auswahl, ihr könnt die Namen individuell anpassen, den Tischplan zur Hochzeit kaufen und der Sitzplan kommt professionell gedruckt bei euch an.

Sitzplan aufstellen
© Cariñokarten

Tischplan im Barock-Look

Diese Sitzordnung passt perfekt zur einer Vintagehochzeit oder einer sehr festlichen Schlosshochzeit.

Die Tischordnung wird auf 230g Fotopapier gedruckt und es stehen verschiedene Farben zur Auswahl…

Preis: 39€ pro Stück


Sitzplan Hochzeit erstellen
© Dankeskarte.com

Sitzplan zur Hochzeit erstellen

Gold schimmernde Kreis auf lila Hintergrund – dieses schicke Design für den Hochzeit-Sitzplan wird eure Gäste begeistern! Das DIN A3 Plakat könnt ihr verschiedenen Papiersorten bestellen und sowohl aufstellen im Bilderrahmen oder auch an Klammern aufhängen.

Preis: 14,90€


Sitzplan Hochzeit kaufen
© Dankeskarte.com

Sitzplan für Vintage Hochzeiten

Das tolle Spitzenmuster macht diesen auf DIN A3 gedruckten Sitzplan ideal für Vintage Hochzeiten. Euch stehen verschiedene Farben und Papiersorten zur Verfügung.

Schöner können eure Gäste ihren Platz bei der Hochzeitsfeier kaum finden.

Preis: 14,90€


Sitzplan Hochzeit drucken
© Cariñokarten

Süßer Sitzplan in Rosa

Der Tischplan zur Hochzeit mit dem süßen rosa Pünktchen-Design ist eine sehr schöne Art euren Gästen die Plätze zuzuweisen. Ihr könnt ihn als Poster ausdrucken lassen oder wie hier auch für jeden Tisch einen Sitzplan aufstellen.

Er ist auch in Grün und Blau erhältlich. Poster in der Größe: 40 x 60cm

Preis: 39€


Tischplan Hochzeit kaufen
© Etsy/BonbonVillaShop

Tischplan zur Hochzeit kaufen

Dieser rustikale Sitzplan im DIN A2 Format ist auf Kraftpapier gedruckt und sieht richtig toll aus!

Bei Etsy findet ihr viele weitere handgemachte Tischpläne, die auf euch abgestimmt werden und das Heiraten noch individueller machen.

Preis: 79 €

 



3. DIY: Kreativer Tischplan zur Hochzeit basteln/selber machen

Wenn ihr einen kreativen Sitzplan erstellen möchtet, habt ihr beinahe unendlich viel Möglichkeiten! Hier zeigen wir euch einige tolle Ideen, wir ihr euren Tischplan zur Hochzeit basteln bzw. selber machen könnt.

Tischordnung freie Platzwahl
© Sonja Schulz

Falls einige Hochzeitsgäste erst spontan zu- oder absagen können, dann ist eine Tafel ideal, die ihr selbst beschriften und somit die Sitzordnung kurzfristig ändern könnt.


Tischordnung
© Kleine Liebelei

Alte Fensterläden sind so ein tolles Dekoelement – auch zur Hochzeit! Denn mit hübschen Klammern, könnt ihr die Tischordnung optimal daran befestigen. So zaubert ihr wunderbares Vintage-Flair und Shabby Chic.


Sitzordnung Schild
© Riverland Studios

Hier wurde der Sitzplan von Hand gezeichnet und an das restliche Design der Hochzeitspapeterie angepasst.


Tischplan Hochzeit Fenster Vintage
@ Sonja Schulz
Hochzeits Dekorationen
© Priscilla Thomas Photography

Eine alte Tür mit Glasscheiben oder ein altes Fenster kann schnell und einfach zum Hochzeit-Tischplan umfunktioniert werden. Einfach die Namen mit einem Fenstermarker aufschreiben und als Deko aufstellen.


Tischplan
© Paul Träger
Sitzplan Hochzeit
@ Depositphotos.com/rubanok.i.ua

Rustikales Ambiente zaubern diese schönen Beispiele für einen rustikalen Sitzplan.


Sitzplan zur Hochzeit | Tischplan
© RG. – Fotolia

Bei dieser Sitzordnung wurden farbige Magnetstreifen mit den Namen der Gäste beschriftet. Das macht den Tischplan schön bunt und einfach umzustellen, falls noch Änderungen kommen.


Sitzplan
© Black Lamb Photography

Das Besondere an dieser Sitzordnung ist der auffällige Holzständer, der vom Brautpaar selbst zusammengebaut wurde.


Hochzeit Sitzplan
© Sonja Schulz

Dieser schöne Sitzplan zur Hochzeit wurde in einem Rahmen mit Bändern selbst gestaltet. Pro Tisch gibt es eine Karte mit Namen, die mit Klammern an dem Band befestigt sind. Bilder des Brautpaars lockern das Arrangement auf. So schön gestaltet wurden die Karten mit einem Bordüren Stanzer (von Amazon).


Sitzplan Hochzeit Ideen
© Sonja Schulz

Wenn ihr noch kreative Sitzplan Hochzeit Ideen braucht, dieser Rahmen mit Lesezeichen ist einfach zauberhaft! Hier habt ihr Tischplan und Gastgeschenk in einem: Denn die schönen Lesezeichen mit Namen der Gäste dienen erst als Sitzplan und können dann mit nach Hause genommen werden.


Vintagehochzeit diy Sitzplan Tische
© Paul Träger

Kleine ausgeschnittene Herzchen wurden auf den alten Holzkisten an einer Schnur angebracht und mit den Namen der Hochzeitsgäste beschriftet.


Sitzordnung am Band
© Sonja Schulz
Sitzordnung Bänder
© Sonja Schulz

Bei dieser Sitzplan Idee werden die Gäste ebenfalls einem Tisch zugeordnet, die Sitzplätze teilen sich alle selbst ein. Dazu hängt ihr am Eingang des Saals Karten an jeweils ein Band pro Tisch. Oben steht, um welchen Tisch es sich handelt, darunter kommen die Karten mit den Personen. Diese sollten die Antwortkarten mit ihrem Bild oder mit einem Portrait versehen, die nun für die Tischordnung wieder auftauchen.


Tischordnung Hochzeit Ideen
© Andreas Nusch Hochzeitsfotografie

Ein „Fadenkreuz“ soll den Gästen hier den Weg zu ihrem Tisch bei der Hochzeit in Beerentönen erleichtern. Die Tische hatten kreative Namen aus Wörtern wo das Wort Tisch vorkommt , wie z.B. BombasTISCH, GiganTISCH oder OptimisTISCH.


Kreative Tischnamen
© Paul Träger

Die Fadenoptik könnt ihr aber z.B. auch verwenden, wenn ihr euren Tischen Seriennamen gebt – ideal für Serienfan-Brautpaare. Mit einem Filmklappen-Bilderrahmen (z.B. von Amazon) sind dann auch die Tische leicht und kreativ beschriftet.

Hochzeit Tischname
© Paul Träger

Tischplan Hochzeit erstellen
© Matt Stark Weddinggraphy

Bei der liebevoll gestalteten Schloss Hochzeit wurden die runden Tischen mit selbstgemachten Papierblumen dargestellt. Auf den Blütenblättern stehen die Namen der Gäste. Auch hier hatten die Tische witzige Namen aus Wörtern wie GalakTISCH oder FantasTISCH.


Sitzplan Hochzeit Vorlagen
© SenzaPosa Photography Studio

Bei diesem Tischplan wurde keine feste Sitzordnung festgelegt. Jede Tischkarte wurde mit Hilfe von kleinen Wäscheklammern an einer Bänderkonstruktion befestigst. Anschließend kann jeder Gast seinen Namen suchen und sich somit einen gewünschten Platz auf der Italienischen Hochzeit reservieren.


Tischplan Hochzeit basteln
© Daphne Chen Photography

Dieser Sitzplan  ist einfach selbst gemacht, günstig und hat eine große Wirkung. Aus den Materialen Korkpinnwand, Tortenspitze, Satinschleifchen und ein paar Pinnnadeln ist der Tischplan im Hand umdrehen gefertigt. Perfekt für eine romantische Hochzeit mit den Hochzeitsfarben Apricot, Rose und Gold. 


Sitzplan Hochzeit Staffelei
© Rebekka Weiland Fotografie

Sehr oft wird der Sitzplan zur Hochzeit auf einer Staffelei (z.B. von Amazon) platziert. Schließlich ist es super praktisch: Die richtige Höhe, ein fester Stand und elegant sieht es auch noch aus.


Sitzplan Hochzeit gestalten
© Pepper Nix Photography

Ein besonderer Tischplan für eine Hochzeit im Landhausstil ist der große Rahmen im Shabby Chic.  Jeder Tisch wurde mit einem individuellen Muster hinterlegt.  Der schlichte Rahmen wird auf dem rostigen Ständer perfekt in Szene gesetzt.


Hochzeit Tischplan
© Paul Träger

Der Vogelkäfig als DAS Vintage Motiv eignet sich auch, um den Hochzeit Tischplan elegant in Szene zu setzen. Eine kreative Idee, die bei euren Gäste super ankommen würde.


Sitzordnung
© Sonja Schulz

Eine schöne Idee ist es auch die Sitzordnung auf einer einfachen Kindertafel (z.B. von Amazon) aufzumalen. Mit etwas Hochzeitsdeko passt sie hervorragend zum Anlass und erklärt „Wer sitzt wo?“.



4. Sitzordnung Hochzeit: Wie stellen wir die Tische?

Bei der Tischform und der Tischanordnung habt ihr meist die Qual der Wahl. Jede Tischform hat ihre Vorteile und nachteile. Darum hier ein kleiner Überblick:

Sitzordnung: Freistehende Tische

Runde Tische Hochzeit
© Matt Stark

Sitzordnung HochzeitFreistehende Tische sind bei größeren Hochzeiten heute die Tischanordnung der Wahl.

Ob man sie nach einer bestimmten Ordnung oder ganz willkürlich platziert, ist natürlich Geschmackssache.

Die einzelnen Familien oder Freundeskreise können jeweils für sich platziert werden, haben aber natürlich dennoch die Möglichkeit auch miteinander zu feiern. Stellt hierfür unbedingt einen Sitzplan auf.

Sitzordnung / Tischordnung Hochzeit
© Guido Akster – Fotolia

Runde oder quadratische Tische sind empfehlenswert, da der Platz an der kurzen Seite der eckigen Tische nicht sonderlich beliebt ist.

Wenn ihr ein Bühne habt, könnt ihr auf dem Tischplan die eckigen Tische auch schräg zur Bühne aufstellen.

Dann sitzen die Gäste nicht direkt mit dem Rücken zur Bühne, sondern ein bisschen seitlich – das ist auf jeden Fall angenehmer.

Hochzeitsdeko mit Ballons
© Depositphotos.com/Alena Zamotaeva

Tischordnung Hochzeit: Klassische Tafel

Tischordnung Hochzeit
© Paul Träger

Die klassische Tischordnung bei der Hochzeit ist die Hochzeitstafel in „E-Form“. Sie eignet sich besonders für sehr festliche Hochzeiten in großer Runde.

Auf den familiären Außenseiten wird nach Wichtigkeit platziert. Hier zählt nicht die persönliche Sympathie, sondern die Familienhierarchie (also Oma vor den Tanten, Brüder vor Cousins, etc…).

tischordnung-hochzeitAuch wenn alle an einem Tisch sitzen, so entsteht doch nur wenig Kommunikation über das direkte Umfeld (Nachbarn links und rechts, sowie gegenüber zentral, diagonal nach links und diagonal nach rechts) hinaus, was diese Tischordnung zur Hochzeit etwas altmodisch macht.

Das Brautpaar sitzt an der übersichtlichsten Stelle und ist auch von jedem Platz aus gut zu sehen.

Optional kann auch die mittlere Tafel bei dieser Sitzordnung weggelassen werden, wenn z.B. nur wenige gemeinsame Gäste kommen oder eine Verwandtschaft personell deutlich kleiner ist. Dann ist der Tischplan meist auch einfacher zu gestalten.

Hochzeitstafel Deko
© ctvvelve – Fotolia

In beiden Fällen füllt man auf den Seiten mit den gemeinsamen Gästen auf. In diesem Fall spricht man dann von einer „U-Form-Sitzordnung“.

Eine weitere Variante ist die sogenannte „T-Form“, d.h. nur die mittlere Tafel wird verwendet und es fallen die beiden Seitentafeln weg. Dies macht dann Sinn, wenn ihr auch bei einer relativ kleinen Hochzeitsgesellschaft nicht auf die traditionelle Tafel verzichten möchtet. Sie ist auf jeden Fall einer möglichen „L-Form“ auf einer der beiden Seiten vorzuziehen.


Tischordnung: Rechteckige Tafel

Tischordnung klassische TafelIm Gegensatz zur klassischen Tafel und der freien Anordnung ist eine rechteckige Tafel nur bei kleineren Hochzeiten geeignet. Das Quadrat eignet sich somit für kleinere, gemütlichere Feiern.

Da jeder jeden im Blick hat, ist eine gute Atmosphäre garantiert. Das Innere des Quadrats bleibt frei, evtl. lässt man irgendwo eine Öffnung, und nutzt die Innenfläche zum Tanzen oder für Gästebeiträge.

Das Brautpaar sitzt im Zentrum einer der 4 Seiten, verzichtet hier aber auf eine exponierte Platzierung, dennoch ist es von überall aus gut zu sehen und behält auch selbst jeden Gast im Blick.

Tischordung Tafel Rechteck
© Sonja Schulz

Sitzordnung: Runde Tafel

Tischdeko für runde Tische Hochzeit
© Pepper Nix Photography

Sitzordnung Hochzeit rundDie runde Tafel ist heute sehr selten, da die wenigsten Locations eine runde Tafel haben, die groß genug für die meisten Hochzeiten ist.

Besonders gut geeignet ist eine solche Tafel, wenn ihr eure Gäste nur zum Essen einladen wollt und es sehr wenige Gäste sind. Dann ist auch meist ein Tischplan nicht notwenig.

Tischdeko Hochzeit Blumen
© Janet Layher – Fotolia

Das Brautpaar platziert sich auf einer der beiden langen Seiten in zentraler Position.


Diesen Artikel bei Pinterest merken

Sitzplan Hochzeit gestalten
© Hochzeitsportal24

Weitere interessante Artikel: