×

Flitterwochen – So werden sie zum schönsten Urlaub eures Lebens

Die Flitterwochen sind einer der ältesten und schönsten Hochzeitsbräuche, den ihr in irgendeiner Form verwirklichen solltet! Egal, ob ihr eine Fernreise macht oder euch ein nahes Ziel aussucht, selbst wenn es erstmal nur ein Wochenend-Trip ist – gönnt euch nach der Hochzeit etwas zeit zu Zweit, um den Start ins Eheleben bewusst zu genießen.

Der Begriff Flitterwochen stammt von dem mittelhochdeutschen Wort „vlittern“ ab, was so viel wie „liebkosen “ bedeutet. Bis heute geht es bei der Hochzeitsreise also darum, möglichst viel Zeit gemeinsam zu verbringen und sie in vollen Zügen zu genießen.

So startet ihr mit der Flitterwochen-Planung

Hochzeitsreise
© dubova – Fotolia

1. Wann beginnen wir mit der Planung der Hochzeitsreise?

Sobald der Hochzeitstermin feststeht, solltet ihr auch darüber nachdenken, wann die Hochzeitsreise stattfinden soll. Nehmt euch ggf. am besten schon jetzt die gewünschte Anzahl Wochen nach der Hochzeit frei, damit nicht die Urlaubsplanung eines Kollegen dazwischen kommen kann. Je nach Arbeitgeber, könnt ihr vielleicht sogar Sonderurlaub beantragen.

Möchtet ihr in jedem Fall eine Fernreise machen, solltet ihr euch zuerst über das Klima des Reiseziels informieren. Der Sommer ist wegen den Regenzeiten oft nicht zu empfehlen, sodass es sich ggf. anbietet, direkt nach der Hochzeitsfeier einen romantischer Städtetrip nach Paris oder Venedig zu machen und die Fernreise erst später nachzuholen.

Die Detailplanung und Buchung der Hochzeitsreise steht etwa 9 Monate vor der Hochzeit an.

2. Wie beginnen wir mit der Planung der Hochzeitsreise?

Wenn es darum geht, wohin die Hochzeitsreise gehen soll, besprecht zuerst in Ruhe bei einem Abend zu Zweit, wie sich beide persönlich die Flitterwochen vorstellen.

Möchtet ihr Romantik und Zweisamkeit, Ruhe und Entspannung, um sich von den spannenden und anstrengenden Hochzeitsvorbereitungen zu erholen? Oder Abenteuer und Action, viele Aktivitäten und etwas Außergewöhnliches?

Im Idealfall habt ihr gleiche/ähnliche Wünsche, ansonsten solltet ihr euch schon im Voraus auf einen Kompromiss einigen, mit dem beide glücklich sind. Auch das Aufsplitten der Flitterwochen, z.B. eine Woche Stadt und eine Woche Strand, wird immer beliebter.

Wer sich nach ein paar ungestörten Tagen zu Zweit sehnt, ist etwa beim Minimoon im Erwachsenenhotel in Österreich genau richtig.

3. Was müssen wir bei der Planung der Hochzeitsreise beachten?

  • Bei Fernreisen solltet ihr evtl. frühzeitig einen Arzttermin wegen notwendigen Impfungen ausmachen.
  • Müsst ihr einen Reisepass beantragen?
  • Benötigt ihr eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung?
  • Fliegt ihr mit dem alten oder neuen Personalausweis? Wichtig ist, dass der Name bei der Buchung identisch ist.
Flitterwochen Hochzeitsreise
© BlueOrange Studio – Fotolia

Ziele für die Hochzeitsreise

Karibik und Co.

Einen Überblick, wo ihr Zweisamkeit und Luxus für eure Flitterwochen bekommt, haben wir im Artikel „Die 10 schönsten Flitterwochen-Ziele“ für euch zusammengestellt. Wer gerne etwas Besonderes erleben möchte, Abenteuer pur, der findet in unseren „Abenteuerlichen Flitterwochenzielen“ sicher das Passende.

Flitterwochen Ziele
© Martin Valigursky – Fotolia

Europa

Ihr möchtet nicht ganz so weit in die Ferne schweifen? Kein Problem: Auch in Europa gibt es tolle Honeymoon-Ziele, die oft auch nicht ganz so kostspielig sind. Tipps und Empfehlungen dazu haben uns einige Reiseblogger im Artikel „Flitterwochen in Europa“ gegeben.

Auch das charmante Österreich hat schöne Ecken für die (Kurz-)Flitterwochen zu bieten – mehr dazu erfahrt ihr im Artikel „Minimoon: Flitterwochen im Salzburger Land – Romantik und viel Zeit zu Zweit!“.

Angebote: Flitterwochen buchen

Ihr möchtet direkt losstöbern und eure Flitterwochen buchen? Dann lasst euch von unseren Reiseempfehlungen inspirieren und schaut euch diese verlockenden Flitterwochen-Angebote an:

Hochzeitsreise Flitterwochen
© Yuri Arcurs – Fotolia

Vorsicht vor Angeboten mit sog. Brautermäßigung oder Honeymoon-Tarifen. Diese solltet ihr ganz genau prüfen und das Kleingedruckte lesen. Wenn die Braut weniger zahlt, wird ggf. bei Bräutigam draufgeschlagen. Hier also auf jeden Fall nicht einfach blauäugig buchen.

Euer Budget gibt nicht allzu viel für die Hochzeitsreise her? Dann haben wir hier einige „Spartipps für günstige Flitterwochen“ für euch.

Unsere Tipps rund um die Flitterwochen

Beste Hochzeitsfotos Runde 9
© Thomas Schwede
Flitterwochen günstige Flüge
© Depositphotos.com/Taden1
  • Ist euer Budget knapp, denkt schon bei der Gestaltung der Hochzeitseinladungen daran, um Geldgeschenke für die Flitterwochen zu bitten.
  • Honeymoon Shooting: Nehmt das Brautkleid mit in die Flitterwochen und plant vor Ort ein 1-2 stündiges Fotoshooting ein.
  • Überlegt euch die Abflugzeit genau. Möchtet ihr direkt in der Hochzeitsnacht starten? Dann muss alles im Vorfeld organisiert werden und es kann vor der Hochzeit noch stressig werden. Seid ihr Langschläfer und möchtet erst noch in Ruhe Geschenke auspacken und euch sortieren? Dann lasst 1-2 Tage vor dem Abflug in den Honeymoon verstreichen.
  • Romantisches Highlight: Lasst euch am Strand nochmal trauen, z.B. mit einer romantischen Sandzeremonie.
  • Nehmt für die Flitterwochen eure eigene Lieblingsmusik bzw. die Liebessongs der Hochzeit mit. So könnt ihr euch noch direkt in den Flitterwochen an das tolle Fest zurück erinnern.

Weitere interessante Artikel:

});