×

Hochzeitsmusik für die Feier

Musik begleitet eure Hochzeit vom Anfang bis zum Ende: Sie schafft Atmosphäre und lässt Emotionen sprudeln, sie bringt Stimmung und gute Laune – darum solltet ihr eure Hochzeitsmusik ganz bewusst und gut auswählen.

In diesem Artikel findet ihr Musik, die zur Hochzeitsfeier nicht fehlen darf und alles Wichtige rund um den Hochzeits-DJ, die Hochzeitsband sowie zur Hochzeitssängerin oder zum Hochzeitssänger.

Außerdem haben wir einige Tipps, wenn ihr die Musik selbst organisieren möchtet.

Aber auch zu folgenden Themen rund um die Hochzeitsmusik gibt es bei uns Informationen, Beispiele und Hörproben:

  1. „Hochzeitslieder – Die klassischen Liebeslieder“
  2. „Hochzeitslieder – Von modern über deutsch bis außergewöhnlich“
  3. „Kirchenlieder für die Hochzeit – Einzug, Ringwechsel und Auszug“
  4. „Kirchenlieder für die Hochzeit – zum Mitsingen“
  5. „Musik und Lieder für’s Standesamt“
  6. „Top 10 Lieder zum Anschneiden der Hochzeitstorte“

1. Hochzeitsmusik zum Essen und zur Party

Stimmt eure Musik bei der Hochzeit genau auf die jeweilige Situation ab und überlegt, was ihr gerne hören möchtet. Hier kommen unsere Tipps, welche Musik zum Hochzeitsessen und zum Einstimmen auf die anschließende Party gespielt werden kann.

Musik zum Hochzeitsessen

Sitzordnung / Tischordnung Hochzeit
© Guido Akster – Fotolia

Welche Musik ihr zur Hochzeit spielt, hängt natürlich sehr von dem Stil der Hochzeitsfeier ab. So könnt ihr zum schicken Hochzeitsessen in gediegener Atmosphäre zum Beispiel sanfte Klaviermusik auflegen.

Zu einer entspannten Hochzeit passt das weniger – hier könnt ihr z.B. Swing wie von Michael Bublé, Roger Cicero, Frank Sinatra oder Swing-Alben von Robbie Williams auswählen.

Eine lockere Sommerhochzeit ist dagegen mit Musik á la Café del Mar bestens beraten. Blues und Jazz kommen in gehobener Bar-Atmosphäre gut an. Mit Lounge-Musik könnt ihr ebenfalls nichts falsch machen.

Wichtig ist, dass die Hochzeitsmusik zum Essen ruhig, dezent und in gemäßigter Lautstärke gespielt wird. Kurz: Easy Listening.

CDs zum Thema „Easy Listening“ oder konkret zur „Dinner Musik“ gibt es zum Beispiel bei Amazon – dort findet ihr sicher das Passende.

Sonderfall Hochzeitstorte: Zur Präsentation und zum Anschneiden der Hochzeitstorte sollte natürlich ganz besondere Musik gespiel werden, damit dieses Highlight des Abends auch richtig zur Geltung kommt. Hier findet ihr die „Top 10 Lieder zum Anschneiden der Hochzeitstorte“.

Musik zur Hochzeit – Wenn die Party beginnt

Hochzeitsmusik Party DJ
© Tilio & Paolo – Fotolia

Nach dem Essen soll dann langsam Stimmung aufkommen und irgendwann getanzt werden.

Am besten ihr macht den Anfang: Mit dem Hochzeitswalzer. Der ist nicht nur ein Highlight des Abends und ein sehr emotionaler Moment für euch – schließlich ist es der erste Tanz als Ehepaar.

Der Brautwalzer bringt auch Stimmung in die Hochzeitsgesellschaft, sucht euch also ein tolles Lied dafür aus. Tipps und Hörproben der beliebtesten Lieder zum Brautwalzer findet ihr in unserem Artikel „Die 10 schönsten Lieder für den Hochzeitswalzer“.

Für die Musik danach ist wieder euer Geschmack gefragt, wobei die Hochzeitsmusik nicht zu einseitig sein sollte.

Eine gute Mischung aus Charts, Deutschen Klassikern und Partymusik der 70er- bis 90er-Jahre kommt bei allen Gästen gut an. Bedenkt, dass eine Party auf der nur Schlager oder nur HipHop gespielt wird, nicht für Jung und Alt gleichermaßen geeignet ist.

Hier haben wir einige Beispiele für Musik zur Hochzeit für euch:

  • Münchner Freiheit: Ohne Dich
  • Drafi Deutscher: Marmor, Stein und Eisen bricht
  • Roy Black & Anita Hegerland: Schön ist es auf der Welt zu sein
  • MIA.: Tanz der Moleküle
  • Culcha Candela: Hamma
  • Andreas Bourani: Auf uns
  • Sixpence Non The Richer: Kiss me
  • Elton John: Kiss The Bride
  • John Travolta & Olivia Newton-John: You’re the one that I want
  • Bill Medley & Jennifer Warnes: (I’ve had) the time of my life
  • The Contours (Dirty Dancing): Do you love me
  • Soft Cell: Tainted Love

Unser Tipp: Damit Stimmung aufkommt und die Party auch andauert, könnt ihr eure Gäste in Sachen Musikwünsche einbeziehen. Verteilt oder legt Musikwunschkarten aus. Ggf. könnt ihr sie auch schon mit der Einladung verschicken, damit der DJ etwas Vorlauf hat oder ihr selbst noch draufschauen könnt. Erhältlich sind solche praktischen Karten bei Cariñokarten.Musikwunschkarte


2. Wer macht die Hochzeitsmusik?

Musik zur Hochzeit - Saxophon
© Chad McDermott – Fotolia.com

Je nach Budget gibt es verschiedene Möglichkeiten, woher die Musik bei eurer Hochzeit kommt. Das ist hauptsächlich eine Frage des Budgets.

In jedem Fall solltet ihr euch aber genug Zeit nehmen, um die Lieder und Musikrichtungen für eure Hochzeitsfeier zu planen.

Spartipp: Hochzeitsmusik selber machen

Ist der Raum mit einer guten Anlage ausgestattet, könnt ihr auch mit Laptop und eigenen Playlists die Hochzeitsmusik organisieren. Das kostet zwar viel Zeit und Mühe, aber eure Geschmack ist damit gut abgedeckt.

Fragt zusätzlich Freunde nach ihren liebsten Partyhits und erstellt für jede Situation eine eigene Playlist: Essen, in Stimmung kommen, Tanzen, Party pur o.ä. Beauftragt außerdem einen Helfer, der ein Auge auf die Musik hat und zwischen den Playlists wechselt.

Hochzeitsmusik von der Hochzeitsband

Livemusik ist natürlich das Highlight bei der Hochzeit. Eine Hochzeitsband sorgt schnell für Stimmung und kann sich flexibel auf die Hochzeitsgesellschaft und die aktuelle Laune der Gäste einstellen.

Gegebenenfalls lässt sich über die Band auch die Moderation der Feier organisieren. Und: Eine Hochzeitsband hat einfach Charme!

Weddingband Music Entertainment

Weddingband Music Entertainment

Premium-Dienstleister

Die „Weddingband“ gestaltet mit Gespür und Erfahrung den passenden musikalischen Rahmen für Eure Traumhochzeit und sorgt zuverlässig für Stimmung und Animation Eurer Gäste.

Hochzeitsbands in eurer Umgebung findet ihr in unserem Branchenbuch in der Kategorie „DJs, Bands, Gesang“.

Hochzeitsmusik von der Hochzeitssängerin/Hochzeitssänger

Hochzeitsmusik Sängerin
© queen21 – Fotolia

Eine Hochzeitssängerin oder ein Hochzeitssänger eignen sich eher als zeitlich begrenzter Programmpunkt bei eurer Hochzeit.

Zur Trauung, zum Sektempfang, zum Anschneiden der Torte oder für euren Hochzeitstanz kann ein Sänger oder eine Sängerin für die Hochzeit engagiert werden und wundervolles Ambiente zaubern.

Auch ein Instrumental-Act ist ein toller Höhepunkt bei der Hochzeit. Ihr hört gerne Musik auf dem Klavier, von der Geige oder dem Saxophon – begeistert auch eure Hochzeitsgäste damit. Vielleicht kann ja sogar „euer Lied“ gespielt werden.

Für die weitere Hochzeitsmusik benötigt ihr dann aber noch Band, DJ oder Playlist zusätzlich. Ob Sänger/in, Band oder DJ – die passenden Dienstleister in eurer Umgebung findet ihr in unserem Branchenbuch in der Kategorie „DJs, Bands, Gesang“.

Hochzeitsmusik vom Hochzeits-DJ

Hochzeit DJ
© Jonas Härtfelder – Fotolia.com

Weniger Geld und Platz nimmt ein DJ zur Hochzeit in Anspruch.

Auch der Hochzeits-DJ kann die Musik genau an die Stimmung anpassen und einfacher auf Musikwünsche eingehen. Er hat im Idealfall alle Stilrichtungen im Repertoire und kann zeitlich unbegrenzt spielen.

Einige DJs haben eine eigene Lichtanlage mit Discokugel, bunten Scheinwerfern, Schwarzlicht, Nebenmaschine und Co. – das kann natürlich ein großer Vorteil für eure Partystimmung sein.

Sprecht in jedem Fall ganz detailliert die Musikrichtungen ab, die ihr euch für die Hochzeitsmusik wünscht. Schreibt Titel auf, die nicht fehlen dürfen und weist den DJ an, möglichst jeden Musikwunsch eurer Gäste zu erfüllen – ein Hochzeits-DJ sollte seinen eigenen Musikgeschmack immer zurückstellen können. Das ist insbesondere bei Hobby-DJs hin und wieder schwierig.

Damit euer Hochzeits-DJ einen besseren Einblick in euren Musikgeschmack bekommt, macht auch eine Liste mit Musikrichtungen oder Liedern, die ihr auf keinen Fall bei eurer Hochzeit hören möchtet. Einen DJ in eurer Umgebung findet ihr in unserem Branchenbuch in der Kategorie „DJs, Bands, Gesang“.


3. Was ihr für die Hochzeitsmusik besprechen/beachten solltet

Hochzeitsmusik bei der Feier
© Aikon – Fotolia

Am besten ihr schaut euch die Hochzeitsband, den Hochzeits-DJ und auch Hochzeitssängerin/Hochzeitssänger früh genug live an. Nur so erkennt ihr, ob ihr auf einer Wellenlänge liegt und ihr in Stimmung kommt.

Wichtige Fragen:

  • Wer kümmert sich um die Technik für die Hochzeitsmusik? Gibt es Ersatzgeräte, wenn etwas kaputt geht?
  • Wann wird auf- und abgebaut?
  • Wie ist es mit Pausen? Auch dann sollte immer Musik vom Band laufen!
  • Wird lediglich Musik gemacht oder auch angeheizt?
  • Was passiert im Krankheitsfall?

Da mit der Musik die Stimmung eurer Hochzeit steht und fällt, solltet ihr hier nicht übermäßig sparen. Selbst bei der Do-it-yourself-Variante lohnt es sich in Lieder zu investieren, damit die Partyklassiker nicht fehlen.

Weitere interessante Artikel:

});