×

Namensänderung zur Hochzeit

Welche Gesetze gibt es zur Namensänderung? Wie läuft das mit dem Doppelnamen? Was ist möglich, was nicht? Hier findet ihr Infos, Tipps und Checklisten.

Wenn ihr zudem keine Lust auf die nervigen Änderungen bei Krankenkasse, Versicherung und Co. habt, könnt ihr eure Namensänderung auch ganz bequem und unkompliziert von zuhause erledigen. Dafür gibt es den praktischen Rundum-Sorglos-Service von namens-änderung.dedazu weiter unten mehr…

1. Namensänderung beim Standesamt

Für die Namensänderung bei der standesamtlichen Trauung habt ihr die Wahl, ob ihr zukünftig einen gemeinsamen Familiennamen führen möchtet oder nicht.

Folgende Namensänderungen sind nach §1355 BGB möglich:

  • Keine Änderung (ihr beide behaltet jeweils euren bisherigen Namen)
  • Ihr einigt euch auf einen gemeinsamen Ehenamen (entweder der Nachname des Mannes oder der Frau)
  • Einer von euch nimmt einen Doppelnamen an

Doppelnamen: Es muss auf jeden Fall ein Familienname ausgewählt werden. Nur derjenige von euch, dessen Namen nicht angenommen wurde, hat das Recht, einen Doppelnamen nach der Namensänderung zu führen. Dieses Recht gilt aber nur für einen von euch und nicht für die Kinder. Ob der neue Ehename vor oder nach dem Geburtsnamen gestellt wird, könnt ihr selbst entscheiden (achtet dabei auch auf den Klang der Namen nach der Namensänderung).

Eine gute Übersicht mit konkreten Beispielen für die Namensänderung zur Hochzeit findet ihr auch bei hochzeitsbuch.net.



2. Namensänderung nach der Hochzeit angeben

Wer mit der Hochzeit seinen Namen geändert hat, sollte Folgendes beachten: Nach der Hochzeit musst du dem Einwohnermeldeamt deine Namensänderung angeben (falls das nicht schon über das Standesamt passiert ist). Du erhälst dann einen neuen Personalausweis und Reisepass. Dies wird mit den üblichen Gebühren für die Neuausstellung des jeweiligen Dokuments in Rechnung gestellt.

Auch bei Versicherungen, Banken (neue EC- und Kreditkarten mit dem aktuellen Namen), etc., musst du die Namensänderung angeben.

Das Namenschild an Klingel und Briefkasten solltest du nicht zu schnell nach der Namensänderung ändern. Nicht alle, die dir in nächster Zeit Post schicken, kennen bereits deinen neuen Namen. Nach und nach kannst du dann allen die Namesänderung mitteilen (am besten du bringst für 2-3 Monate beide Namen am Briefkasten an, damit deine Post auch wirklich ankommt).

Eine Übersicht für alle Namensänderungen finden ihr in unserer ausführlichen Namensänderung Checkliste.

Namensänderung Tipp: Falls ihr relativ kurz nach der Hochzeit in die Flitterwochen fliegt, so verwende hierfür deinen alten Namen, denn die Ausstellung der neuen Dokumente benötigt etwas Zeit. Auch kann es passieren, dass man dir mit neuem Namen im Ausweis den Zugang zum Flugzeug verwehrt, wenn in der Bordkarten noch dein alter Name angegeben ist (und dies wird so sein, falls ihr eure Reise vor der Hochzeit gebucht habt und die Namensänderung noch nicht in allen Dokumenten steht)!

Auch eine Nichtübereinstimmung von Bankkarte und Ausweis kann im Ausland Probleme bereiten! Daher solltest du alle Dokumente entweder mit neuem oder mit altem Namen dabeihaben. Falls das nicht möglich ist, empfehlen wir euch, eine Kopie der Heiratsurkunde mitzuführen, auf der die Namensänderung dokumentiert ist.



3. Die Namensänderung von namens-änderung.de erledigen lassen

So habt ihr alle Namensänderungen in weniger als 30 Minuten erledigt

Eine Namensänderung ist mühsam und zeitaufwändig. Von der Krankenkasse über Versicherungen bis zum Stromanbieter müsst ihr in der Regel an mehr als 25 Stellen euren neuen Namen angeben. Da ist der Aufwand groß und leider nicht mit wenigen Telefonaten erledigt.

Die praktische Lösung bietet namens-änderung.de – dort könnt ihr mit nur wenigen Klicks alle wichtigen Namensänderungen abhaken. Zumindest diejenigen, die ihr nicht persönlich erledigen müsst (wie z.B. beim Personalausweis). Das Team von namens-änderung.de verschickt die Mitteilungen über eure Namensänderung dank einer Datenbank mit mehr als 6.000 hinterlegten Adressen immer an die richtige Stelle. So sind innerhalb von 2 Wochen meist alle Rückmeldungen da.



Übrigens: Wichtiges To-Do nach der Hochzeit ist der Brautkleid-Verkauf!

Weitere Interessante Artikel: