×

Hochzeitsmode für Gäste

Die perfekten Kleider für Hochzeitsgäste – neben dem richtigen Hochzeitsgeschenk ist das die schwerste Wahl, die man als Gast treffen muss.

Zur Hochzeit soll der Look schick und doch bequem, attraktiv, aber nicht zu auffällig sein.

Wie ihr die optimalen Hochzeitskleider für Gäste findet und worauf ihr achten solltet?
Wir haben alle wichtigen Tipps hier zusammengefasst.

Wer den allgemeinen Dresscode für Hochzeitsgäste beachtet, braucht sich um schräge Blicke keine Gedanken zu machen und kann die Hochzeit im Lieblings-Hochzeitsoutfit einfach nur genießen.

1. Allgemeine Tipps: Hochzeitsmode für Gäste

Ob Hochzeitsgast, Trauzeugin, Brautjungfer oder Brautmutter – diese Tipps sollten alle Gäste bei der Hochzeitsmode beachten:

Der Stil der Hochzeit und des Brautpaars

Hochzeitsoutfit Gäste
© Gennadiy Poznyakov – Fotolia

Die Hochzeitsmode für Gäste sollte selbstverständlich zum Stil der Hochzeit passen. Nur so ist sicher, dass ihr euch als Gast auch wirklich wohl fühlt. Auch die Accessoires sollten entsprechend ausgesucht werden – so sind z.B. High Heels auf einer Wiesenhochzeit sehr unpassend.

Orientieren könnt ihr euch bezüglich der Hochzeitskleidung also an der Hochzeitslocation – wird in einer Scheune gefeiert, sind die Kleider für die Hochzeit eher leger. Findet die Trauung in einem Schloss statt, sind sehr festliche Kleider zur Hochzeit angemessen.

Eventuell kennt ihr das Brautpaar gut genug, um zu wissen, ob Braut und Bräutigam sehr auf elegante Kleidung achten oder es lieber locker mögen.

Auch anhand der Einladungskarte kann man meist gut erkennen, ob es eine klassisch/luxuriöse Hochzeit wird oder doch eher ein lockeres Hochzeitsfest.

Fragen kostet nichts

Wer sich unsicher ist oder nicht recht einschätzen kann, wie sich die Hochzeitsgäste kleiden, fragt einfach nach. Entweder beim Brautpaar oder den Trauzeugen/Eltern. Hier kann man sich gute Tipps zum Hochzeitsoutfit holen und das passende Kleid für die Hochzeitsfeier näher eingrenzen.

Weiß ist tabu

Brautjungfern Bridemaids
© Phillip Holland – Fotolia

Eigentlich weiß es jeder, doch wir möchten dennoch darauf hinweisen.

Weiße Kleider oder auch Hüte sind bei einer Hochzeit ein No-Go für die Garderobe der Hochzeitsgäste. Auch ein zu helles beiges Kleid oder ein Kleid, das mehr als zur Hälfte Weiß ist, sollten besser im Schrank bleiben.

Schwarz ist unpassend

Ein schwarzes Kleid ist schick, keine Frage. Aber zu einer Hochzeit ist die Farbe der Trauer nicht das Richtige für die Kleiderwahl.

Eine Ausnahme könnt ihr machen, wenn ihr das schwarze Kleid mit einigen auffälligen & farbigen Accesssoires aufpeppt, z.B. mit Gürtel, Halstuch, Broschen, besonderen Schuhen, etc. Hier ist aber die Grenze zwischen zu schwarz und zu ausgefallen relativ schmal – deshalb raten wir generell von schwarzen Kleidern ab.

Fühlt euch wohl!

Das Wichtigste an eurer Hochzeitskleidung ist, dass ihr euch wohlfühlt und diesen wunderschönen Tag entspannt und gutgelaunt genießen könnt. Wer im Alltag absolut kein Fan von Kleidern ist, kann auch im Hosenanzug punkten oder ein lockeres Sommerkleid mit eleganten Schuhen kombinieren, um sich im Kleid für die Hochzeitsfeier nicht allzu verkleidet vorzukommen.

Für die Männer

Lustige Hochzeitsbilder mit Gäste
© MNStudio – Fotolia

Die Hochzeitskleidung für Herren ist etwas unkomplizierter. Ein eleganter, dunkler Anzug passt zur Hochzeit optimal. Schwarze Sneakers sind nur erlaubt, wenn es wirklich sehr leger zugeht, ansonsten sind Anzugschuhe Pflicht.

Schön ist es, wenn das Outfit des Mannes mit der Hochzeitskleidung seiner Frau oder Freundin harmoniert. Ein farblich zum Kleid passendes Hemd oder eine Krawatte in der gleichen Farbe sind perfekt.

Übrigens: Bei der Hochzeit dürfen die Männer ihr Jackett erst dann ausziehen, wenn der Bräutigam sein Jackett bereits ausgezogen hat.

In der Kirche

Hochzeitsmode Gäste Knigge
© nmrtgh – Fotolia

Bei der kirchlichen Trauung ist nackte Haut nicht gern gesehen, selbst wenn es nur nackte Schultern sind.

So sollten Damen bei ihrem Kleid zur Hochzeit darauf achten, dass eine Stola oder ein Jäckchen dazu gehört. Ein zu tiefer Ausschnitt oder ein Mini-Rock sind ohnehin bei der Kleidung zur Hochzeit tabu.

Mottohochzeit?

Hat die Hochzeit ein bestimmtes Thema oder Motto, dann versucht etwas zu finden, das damit zu tun hat. Das ist nicht jedermanns Sache, doch zu „normal“ werdet ihr euch sonst underdresst oder nicht dazugehörig vorkommen. Oft reicht auch schon ein passendes Accessoire oder eine Frisur, die zum Motto passt.

Wer sich gerne verkleidet, wird vielleicht im Kostümverleih fündig und kann das Motto voll und ganz mitmachen.

Übrigens: Über generelle Benimmregeln zur Hochzeit könnt ihr euch zusätzlich in unserem „Hochzeitsknigge“ informieren.

2. Hochzeitsmode für besondere Gäste

Natürlich möchten wir auch noch auf die Mode der Hochzeitsgäste eingehen, die bei der Hochzeit eine besondere Funktion übernehmen bzw. als engste Vertraute/Verwandte des Brautpaares sehr oft neben dem Brautpaar stehen. Die Hochzeitsmode für Gäste mit engem Bezug zum Brautpaar benötigen ein perfekt abgestimmtes Hochzeitsoutfit.

Hochzeitsmode für Trauzeugen und Trauzeuginnen

Trauzeugenkleider
© Dmitriy Raykin – Fotolia

Als Trauzeugen habt ihr eine der wichtigsten Aufgaben des Hochzeitstages und steht darum auch mit im Rampenlicht.

Darum gibt es bei der Kleiderwahl für die Hochzeit noch ein paar zusätzliche Dinge zu beachten.

Wir haben die passenden Tipps und Anregungen zusammengefasst – mehr dazu lest ihr in unserem Artikel „Trauzeugenkleider – Was zur Hochzeit anziehen?“.

Hochzeitsmode für Brautjungfern

Brautjungfernkleider
© Karen Grigoryan – Fotolia

Als Brautjungfern seid ihr bei der Trauung und auf Fotos fast immer präsent. Da wollt ihr sicher die festliche Kleidung zur Hochzeit perfekt auswählen.

Ein Kleid zu finden, das allen Brautjungfern gefällt, ist allerdings nicht leicht.

Ob alle Brautjungfernkleider identisch aussehen oder sich im Stil ähneln sollen, diese und viele andere Fragen und Antworten rund um das Outfit für Brautjungfern findet ihr in unserem Artikel „Brautjungfernkleider richtig aussuchen“.

Hochzeitsmode für Kinder

Blumenkinder Aufgaben bei der Hochzeit
© pressmaster – Fotolia

Festliche Kinderkleidung ist nicht leicht auszuwählen. Schließlich haben die Kleinen ihren eigenen Kopf.

Doch die Auswahl ist groß und das Richtige wird sicher dabei sein.

Wie ihr am besten an das Einkleiden der Kinder zur Hochzeitsfeier herangehen könnt – das haben wir im Artikel „Kinderkleidung für die Hochzeit auswählen“ zusammengefasst.

Eine Besonderheit: Die Blumenkinder – dazu findet ihr im Artikel „Blumenkinder auf der Hochzeit“ die passenden Infos.

Hochzeitsmode für die Brautmutter

Brautmutterkleid
© micromonkey – Fotolia

Als Mutter der Braut ist die Auswahl für’s Kleid zur Hochzeitsfeier noch etwas kniffliger.

Stilvoll, aber nicht zu auffällig aussehen ist das Motto. Denn das A und O beim Brautmutterkleid: Der Tochter nicht die Show stehlen!

Was es noch für das Kleid der Brautmutter zu beachten gibt, verraten wir in unserem ausführlichen Artikel „Brautmutterkleider: Dezent und stilvoll auftreten“.

3. Kleiderwünsche – was bedeutet eigentlich…

Manche Hochzeitseinladung gibt schon vor, wie sich die Hochzeitsgäste kleiden sollen. Hier einige Beispiele für den Dresscode bzw. die Kleiderordnung.

  • Abendgarderobe/Cocktail: Dunkler Anzug mit Krawatte für den Herren – Cocktailkleid für die Dame
  • Black Tie: Smoking für den Herren – Abendkleid für die Dame
  • Casual: Gehobene Freizeitkleidung
  • Gala Dress: Anzug für den Herren – langes Kleid für die Dame
  • White Tie: Frack für den Herren – sehr festliches Abendkleid für die Dame

Anbieter für Hochzüge findet ihr in unserem Branchenbuch.

Weitere interessante Artikel auf Hochzeitsportal24:

});