×

DIY: Brautstrauß trocknen – so einfach geht’s

Am Hochzeitstag ist er die Zierde jeder Braut – der Brautstrauß. Passend zu Outfit, Hochzeitsmotto und Dekoration ausgesucht. Mit viel Liebe vom Floristen gebunden. Voller Stolz von der Braut getragen. Bewundert von den Gästen.

Der schönste Tag im Leben wurde gefeiert – klein und still, groß und rauschend oder verrückt und bis zum nächsten Morgen. Und dann soll die Freude über den Brautstrauß schon nach wenigen Tagen vorbei sein? Nein? Ihr findet, das wäre zu schade?

Ihr könnt den Brautstrauß trocknen, um so eine bleibende Erinnerung an euer Hochzeitsfest zu haben. Wir zeigen euch, wie einfach das Haltbarmachen des Brautstraußes ist. 

Zum Haltbarmachen des Brautstraußes gibt es folgende Möglichkeiten:

Variante 1: Brautstrauß trocknen – die Basics
Variante 2: Brautstrauß mit Hilfe von Trockensalz oder Silicagel trocknen
Variante 3: Blüten/Blütenblätter des Brautstraußes trocknen


Variante 1: Brautstrauß trocknen – die Basics

Brautstrauß braun grün
© tinanachtigall – Fotolia

Tipp: Idealerweise wisst ihr schon vor der Hochzeit, dass ihr euren Brautstrauß als bleibende Erinnerung behalten wollt. Dann könnt ihr euren Floristen nach geeigneten Blumen- und Blattgrünarten fragen, die auch getrocknet noch richtig toll aussehen. Rosen und Eukalyptus sind nur zwei Beispiele.


Schritt 1: Brautstrauß aus dem Wasser nehmen, Stiele abtrocknen

© john lee – Fotolia

Den größten Fehler, den ihr beim Brautstrauß-Konservieren machen könnt, ist, den Brautstrauß im Wasser stehen zu lassen und zu warten, bis er trocken wird.

Steht der Strauß lange in der Vase, wird er nicht nur unschön aussehen, sondern auch unangenehm riechen. Dann werden die Blüten welk und die Blumenstengel verfaulen.

Nehmt ihr ihn sofort aus dem Wasser, dann ist er noch frisch und die Blüten haben noch ihre tolle Farbe.

Trocknet auch direkt danach die Stiele ab. So vermeidet ihr, dass Teile des Brautstraußes verfaulen und schimmeln. 


Schritt 2: Brautstrauß trocknen lassen

Befestigt euer Bouquet an einem Faden und hängt es kopfüber zum Trocknen auf.

Idealerweise trocknet ihr es an einem dunklen oder lichtgeschützten Ort wie Dachboden oder Keller, damit der Trocknungsvorgang langsam vor sich geht. Direkte Sonneneinstrahlung entzieht den Blüten beim Hochzeitsstrauß-Trocknen viel zu schnell die Farbe.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, den Brautstrauß bei niedriger Temperatur im Backofen zu trocknen.

Das sollte bei ca. 100°C erfolgen. Aber wir raten euch bei dieser Methode sehr, sehr vorsichtig zu sein. Es gibt viele leicht entflammbare Materialien und ihr wisst nicht, welche der Florist eures Vertrauens unsichtbar im Brautstrauß verarbeitet hat.


Schritt 3: Brautstrauß mit Klarlack einsprühen

Vor dem Trocknen und nach dem Abhängen könnt ihr den Brautstrauß sorgfältig mit Klarlack besprühen. Insbesondere trockene Blumen sind normalerweise sehr brüchig und so könnt ihr den Braustrauß haltbar machen.

Klarlack (z.B. von Amazon) sorgt für die nötige Stabilität des getrockneten Brautstraußes. Mit einem Seidenmatt-Klarlack kommen eure Blumen schön natürlich zur Geltung. 

edding 5200 Permanent Spray Klarlack – seidenmatt – Klarlack in Acrylqualität für ein seidenmattes Finish – Erhöht die Kratz-, Stoß- und Schlagkräftigkeit der Lackierung – Inhalt: 200 ml
727 Bewertungen
edding 5200 Permanent Spray Klarlack – seidenmatt – Klarlack in Acrylqualität für ein seidenmattes Finish – Erhöht die Kratz-, Stoß- und Schlagkräftigkeit der Lackierung – Inhalt: 200 ml
  • Für fast alle Oberflächen geeignet, z.B. Holz, Stein, Tapeten, Metall, Glas, Korb, lackierfähige Kunststoffe und Styropor (nur mit Styroporgrundierung)
  • Schnell & einfach - Perfekt lackieren ganz ohne Farbtopf und Pinsel - Austauschbare Sprühköpfe erlauben die bestmögliche Umsetzung kreativer Ideen
  • Seidenmattes Finish aller Heimwerker-, Hobby- und Bastellarbeiten innen und außen
  • Hält dauerhaft innen und außen; das Ergebnis ist kratz-, stoß- und schlagfest
  • edding 5200 Permanent Spray Klarlack - farblos - seidenmatt - 200ml

Tipp: Zum Entstauben des Bouquets ist ein herkömmlicher Föhn hilfreich. Stellt die niedrigste Temperaturstufe ein und haltet ihn nicht zu lange auf eine Stelle. Dann dürfte eurer konservierter Brautstrauß euch lange Freude bereiten.



Variante 2: Brautstrauß mit Trockensalz oder Silicagel trocknen

Das Trockensalz entzieht den Blumen die Feuchtigkeit. Bei dieser Methode gebt ihr das Trockensalz oder Silicagel in ein verschließbares Gefäß, legt den Brautstrauß kopfüber auf die Schicht und füllt das Ganze mit weiterem Salz auf, sodass alle Blüten bedeckt sind.

Bei geschlossenem Gefäß gemäß Herstellerangaben einige Tage trocknen lassen. Allerdings ist Vorsicht geboten, da diese Methode nicht für alle Blumen geeignet ist.

Sale
Rayher 3423000 Präpariersalz für Blumen und Gräser, zum Trocknen, Dose 750 g
3 Bewertungen
Rayher 3423000 Präpariersalz für Blumen und Gräser, zum Trocknen, Dose 750 g
  • Präpariersalz für Blumen und Gräser, Inhalt: 750 g
  • Einfaches Trocknen von kleinen Pflanzen aller Art
  • Wasser der Pflanze wird vom Granulat vollständig aufgenommen
  • Dauer des Trocknungsprozesses: ca. 5-10 Tage
  • Nasses Präpariersalz nach Trocknen wiederverwendbar


Variante 3: Blüten/Blütenblätter des Brautstraußes trocknen

Ihr stellt euch die Frage: Wohin mit dem Trockenstrauß? Das ist doch eher ein Staubfänger denn eine Schönheit? Oder ihr habt Bedenken, dass die verwendeten Blumen nach dem Trocknen nicht mehr schön aussehen?

Der Strauß vom schönsten Tag des Lebens muss nicht insgesamt getrocknet werden. Ihr könnt auch die einzelnen Blüten sowie Blätter trocknen und diese dann in tollen DIY-Projekten zu einem zweiten Leben verhelfen.

Wir zeigen euch drei Möglichkeiten, wie ihr Brautstraußblüten nach der Hochzeit noch weiterverwenden könnt:


1. Gepresste Blumen als bleibende Erinnerung 

Getrocknete Blüten Hochzeit
© Depositphotos.com/Rawpixel

Zum Pressen der Blüten verwendet ihr idealerweise die schönsten Bestandteile eures Brautstraußes. Dabei ist es egal, ob ihr euch für Blätter oder Blüten oder einzelne Blütenblätter entscheidet. Legt diese mit einem Löschblatt – oder auch zwei – in ein Buch und beschwert dieses mit weiteren Büchern. Nach ein paar Tagen sind die Blüten flach und ihr könnt sie für ganz viele Projekt nutzen.

Beispielsweise könnt ihr damit eurer Hochzeitsalbum dekorieren. Ihr könnt die gepressten Brautstraußblüten aber auch aufkleben und in einem Bilderrahmen an die Wand hängen.

Verschickt ihr nach eurer Hochzeit noch Bilder oder andere kleine Erinnerungsgeschenke bzw. Dankeskarten, wären auch Geschenkanhänger mit den getrockneten Blüten eures Brautstraußes denkbar. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


2. Getrocknete Brautstraußblüten für ein Potpourri

Hochzeitsstrauß trocknen
© Depositphotos.com/fantasiy

Ihr habt besonders stark duftende Blüten in eurem Brautstrauß? Dann stellt nach dem Trocknen eine Blütenmischung für Duftsäckchen zusammen. So könnt ihr euch den Duft des Hochzeitstages immer wieder in Erinnerung rufen.

Aber nicht nur für Duftsäckchen eignet sich ein Potpourri, sondern beispielsweise auch zur Dekoration von Teelichtern auf einem Tablett oder als Streumaterial für die Tischdekoration zum ersten Hochzeitstag.

Wir sind uns sicher, euch fallen noch ganz viele Dekoideen für die getrockneten Brautstraußblüten ein.


3. Brautstraußblüten für ein After Wedding Wellness

Brautstrauß haltbar machen
© Depositphotos.com/VadimVasenin

Getrocknete Brautstraußblüten lassen sich wunderbar in Seifen, Cremes und Kerzen verwenden. Diese können ganz einfach hergestellt werden. Oft gibt es dafür passende Schritt-für-Schritt-Anleitungen im Internet und tolle Bastelsets (z.B. Bei Amazon) zu kaufen.


Brautstrauß trocknen – nay, DIY – yeah!? Dann haben wir hier noch ein paar DIY-Ideen rund ums Thema Hochzeit:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Sie ist Floristenkind und Großfamilienmitglied - deshalb ist das Thema Hochzeit quasi ein ständiger Begleiter ihres Lebens. Als leidenschaftliche Leserin und Wortliebhaberin freut sich Isabel das Redaktionsteam zu unterstützen. Nebenbei ist sie im administrativen Bereich unterwegs und beantwortet gewissenhaft eure E-Mail-Anfragen.