×

Gold – das weltweit beliebteste Hochzeitsgeschenk

Ein wichtiger Schritt wie die Eheschließung verlangt nach besonderer Beachtung. In der Regel wird er mit einem rauschenden Fest gefeiert, auf dem Verwandte und Freunde des Paares zusammenkommen. Die gesellschaftliche und emotionale Bedeutung einer Hochzeit spiegelt sich auch in den Geschenken wider, die Gäste dem Brautpaar überreichen.

Dabei ist kein Präsent so häufig vertreten wie Gold…

Hauptgründe: Warum Gold verschenken?

Gold zur Hochzeit schenken
© Depositphotos.com/victorflowerfly

Gold zur Hochzeit zu verschenken ist ein weit verbreiteter Brauch mit langer Geschichte. In vielen Kulturen bildet das Edelmetall einen wichtigen Teil der Mitgift; anderswo dient es den frisch Vermählten als Startkapital für die gemeinsame Haushaltsführung bzw. als Spareinlage für Notfälle. Zu diesem Zweck erhalten die meisten Paare goldenen Schmuck oder goldgeprägte Sondermünzen. Doch auch „pures Gold“ in Form von Barren oder Nuggets ist ein beliebtes Hochzeitsgeschenk.

Der hauptsächliche Grund für diese Art der finanziellen Hilfe ist die Beständigkeit von Gold. Es kann nicht synthetisch erzeugt werden und behält seinen Wert daher über Jahre, Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte bei. Dazu kommt, dass per annum nur eine bestimmte Menge Gold gefördert werden kann. Trotz schwankender Kurse gilt das gelbliche Metall als eins der sichersten Anlage-Objekte. Experten zu Folge sollten Interessenten jedoch maximal 10 Prozent ihres Vermögens in Gold investieren.



Weitere Gründe, Gold zu schenken

Gold Geschenk
© Depositphotos.com/eevl

Mit dem Rest lässt sich wunderbar glänzen – sowohl im buchstäblichen wie im übertragenen Sinn.

Gold ist nicht nur ein hervorragendes Schmuck-Material, sondern auch ein bekannter Symbolträger.

Nonverbales Zeichen für Reichtum und Macht

Seine Farbe und sein Glanz werden in allen Erdteilen und Kulturkreisen auf gleiche Weise gedeutet: Gold gilt weltweit als Zeichen des Erfolgs und großer Triumph; es steht für materiellen Wohlstand und Luxus sowie für Qualität und Eleganz.

Spirituelle Deutungen sagen ihm starke männliche Kräfte nach. Sie sollen die Leidenschaft befeuern und das Selbstbewusstsein stärken.


Ein Fingerzeig Gottes

Doch auch in religiöser Hinsicht ist Gold das perfekte Geschenk. Es war eine der Gaben, die die drei Weisen zur Krippe des Jesus-Kindes brachten, um seinen königlichen Stand zu würdigen. Nach den Lehren der Ikonografie verdeutlicht ein goldener Schimmer göttliches Licht und ist daher die bevorzugte Farbe für Heiligenscheine oder Kelche.


Emanzipiert und halal

Noch wichtiger ist Gold im islamischen Glauben. Da seine Regeln Zinsgeschäfte verbieten, ist das Metall eine alternative Wertanlage mit dem Prädikat halal. Diese Bedeutung schlägt sich in der sogenannten Morgengabe nieder, die der zukünftige Ehemann seiner Braut am Hochzeitstag überreicht.

Traditionell handelt es sich dabei um goldene Schmuckstücke, über deren Gebrauch oder Verbleib die Frau frei entscheiden kann. Im Falle einer Scheidung oder beim Tod des Mannes soll der Erlös ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit sichern.


Krisensicheres Sparkonzept

Indische Braut Hochzeit
© Raj Rana/Unsplash

Auch im Hinduismus spielt Goldschmuck für die Braut eine wichtige Rolle. Sie bekommt ihn von ihren Eltern, um ein eigenes Vermögen in die Ehe einzubringen und dadurch abgesichert zu sein. Da diese besondere Form der Mitgift häufig durch die Männer vereinnahmt wurde, ist sie seit 1961 offiziell verboten. Dennoch lebt der Brauch weiter – und ist für viele Hinduisten die einzige Möglichkeit etwas anzusparen, ohne dass es an Wert verliert.


Aus Tradition gut

In manchen europäischen Ländern gibt es ganz ähnliche Gepflogenheiten. So ist in der Balkan-Region bis heute üblich, dem frisch getrauten Paar einige Goldmünzen zuzustecken. Die Anzahl oder der Wert ist nicht vorgeschrieben; doch inoffiziell gilt die Geste als Demonstration des eigenen Vermögens. Wer bei der Übergabe nicht als arm oder knauserig wahrgenommen werden möchte, muss schon etwas mehr „herausrücken“. Da Gold kein gültiges Zahlungsmittel ist, erhalten Brautleute den traditionellen Vierfach-Dukaten in 986er-Legierung.

Hochzeitsgeschenk Gold
© Depositphotos.com/franrosado.ag[at]hotmail_com

Attraktiv, beständig und einfach goldrichtig

In Deutschland übernehmen diese Rolle Sondermünzen mit besonders schöner oder historisch bedeutsamer Prägung. Sie sind ein wunderbares Geschenk für die standesamtliche Trauung und bleiben dem Paar über lange Zeit erhalten. Dennoch können die Beschenkten das Gold jederzeit zu Geld machen und sich langfristig Wünsche erfüllen. Passen sie den richtigen Moment ab, kann ihnen die Goldmünze deutlich mehr einbringen, als sie ursprünglich wert war.



Diesen Artikel bei Pinterest merkenGold als Hochzeitsgeschenk



Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel: