×

DIY-Fingerfood: Schokobananen selber machen

Schokobananen sind DIE süße Leckerei für euer Fingerfood-Buffet zum Sektempfang! Wir haben für euch eine umfangreiche Do-it-yourself-Anleitung zusammengestellt, wie ihr Schritt für Schritt köstliche Schokobananen für eure Gäste selbst macht

Damit ihr euch kurz vor eurem großen Auftritt keinen Stress machen müsst, gebt die Aufgabe „Schokobananen zaubern“ am besten an eine Freundin ab. Denn die Schokobananen sollten nicht länger als einen halben bis maximal einen Tag vor Verzehr angefertigt werden.

Schoko-Bananen – Die Utensilien

Schokobananen Utensilien zum Selbermachen
© Depositphotos.com/agneskantaruk
  • Bananen – gerade reif, ohne braune Stellen (pro Banane bekommt ihr ca. 5 bis 7 Stücke heraus)
  • Kuvertüre – nach Geschmack Vollmilch oder Zartbitter (ca. 50g pro Banane)
  • Eisstiele – erhältlich ab 2€ bei Amazon
  • Lebensmittelechte Streudeko – erhältlich bei Amazon
  • Backpapier

Dazu braucht ihr noch Schneidbrett und Messer zum Schneiden der Bananen, Kochtopf und Schale zum Schmelzen der Schokolade.

Schokobananen selber machen – so geht’s

Kurz nebenbei lassen sich Schokobananen nicht zaubern. Ihr braucht ein wenig Geschick und genug Zeit. Macht am besten einen Testlauf, damit eure Schokobananen für die Hochzeit auf jeden Fall gelingen.

Hier unsere ausführliche Anleitung für Schokobananen:

Schritt 1: Schokolade schmelzen

Schokolade schmelzen
© Depositphotos.com/denio109

Pro Banane braucht ihr etwa 50 Gramm Schokolade. Diese wird zunächst gehackt, denn je kleiner die Stückchen, umso leichter und schneller schmelzen sie.

Bereitet einen Topf mit Wasser vor, den ihr erhitzt. Das Wasser sollte jedoch nicht kochen (Idealtemperatur: etwa 60°C).

Nehmt nun den Topf vom Herd und stellt eine leichte Schüssel mit den Schokoladenraspeln zum Schmelzen hinein. Hin und wieder umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Tipp: Schmelzt zunächst nur zwei Drittel der Schokolade und rührt das übrige Drittel erst später in die geschmolzene Schokolade ein. So kühlt diese zwischendurch etwas ab und bekommt eine schön glänzende Farbe.

Schritt 2: Bananen vorbereiten

Schokobananen Vorbereitung
© Depositphotos.com/agneskantaruk

Erst wenn die Schokolade geschmolzen ist, öffnet ihr die Bananen und schneidet sie in mundgerechte Stücke.

Die Bananenstücke sollten nicht zu groß sein, damit sie auch wirklich mit einem Bissen im Mund verschwinden.

Sonst rutscht versehentlich ein Stück Schokobanane vom Stiel und landet auf Kleid oder Anzug.

Je nach Größe der Banane bekommt ihr etwa fünf bis sieben Stücke heraus. Schneidet immer eine Seite gerade ab, damit eine gute Stehfläche entsteht.

Schokobananen Bananen schneiden
© Depositphotos.com/agneskantaruk

Schritt 3: Bananen in Schokolade tauchen

Nun spießt ihr die Bananenstückchen auf und taucht sie in die flüssige Schokolade.

Schokobananen: Bananen in Schokolade tauchen
© Depositphotos.com/agneskantaruk

Vorsicht, dass die Eisstiele nicht mit der Schokolade in Berührung kommen, das sieht nicht so schön aus. Wer unsicher ist, nimmt zum Eintauchen erst Schaschlikspieße und steckt erst zum Schluss die Eisstiele in die Bananen.

Die Schokobananen am Stiel könnt ihr nun noch mit farblich zu eurer Hochzeit passender Streudeko (z.B. Perlen oder Herzchen) bestreuen.

Zum Trocknen stellt ihr die Schokobananen am besten auf ein Stück Backpapier. Lasst sie zwei/drei Stunden trocknen und nehmt sie vorher nicht hoch, sonst reißt ggf. die Schokolade an der Standfläche ein.

Schokobananen am Stiel
© Depositphotos.com/agneskantaruk

So verhindert ihr braune Stellen:

Bananen werden schnell braun. Das könnt ihr verhindern, indem ihr die Bananenstückchen entweder ganz in die Schokolade taucht. Oder ihr bestreicht die „offene“ Seite am Stiel mit Zitronen- oder Orangensaft. Da die Zitrone steht intensiv ist, empfehlen wir eher den Orangensaft.

Eine Alternative ist auch geschmolzener Honig. Er verhindert ebenfalls, dass die Banane braun wird und sorgt für zusätzliche Süße.

So werden eure Schokobananen zu echten Hinguckern, die kleine und große Naschkatzen begeistern werden!

Schokobananen selber machen
© Depositphotos.com/agneskantaruk

Zusatztipp: Schokobananen transportieren

Bananen und auch Schokolade mögen es nicht ganz so kalt und vertragen darum den Kühlschrank nicht besonders gut.

Lagert die fertigen Schokobananen am besten in einer luftdicht verschlossenen Box bei Kellertemperatur. Für den Transport ist eine Kühl-/Styropor-Box ideal – achtet aber darauf, dass die Kühlakkus nicht zu nah an den Bananen aufliegen. Kälte und Feuchtigkeit schaden der Optik.

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Sie ist ziemlich hochzeitsverrückt und täglich für euch in Sachen Hochzeitsinspirationen unterwegs. Mit Liebe zum Detail stellt sie bei uns immer neue Tipps und Infos für Brautpaare zusammen, beantwortet jede Frage auf unserer Facebook-Seite und freut sich über eure Anregungen. Ihre Freizeit genießt sie beim Heimwerken mit ihrer kleinen Familie, vergisst die Zeit beim Lesen und liebt es alles bunt zu machen. Nicole ist seit 2010 verheiratet und bei uns im Team seit 2014.