×

Brautkleider günstig kaufen: 4 unbezahlbare Tipps…

Um Brautkleider günstig kaufen zu können, gibt es einige Dinge, die ihr beachten solltet. So lassen sich die Kosten für das Kleid reduzieren und das Budget eurer Hochzeit etwas schonen. Wichtig ist aber bei aller Sparsamkeit, dass ihr euch im günstigen Brautkleid dennoch sehr wohl fühlt und nicht eines Tages traurig seid nicht ein anderes gekauft zu haben!

Hier haben wir die wichtigsten Tipps für euch, wie ihr gute und schöne Brautkleider günstig kaufen könnt. 

Spartipp 1: Gebrauchte Brautkleider kaufen

Brautkleider günstig
© iofoto – Fotolia

Brautkleider günstig kaufenWie bei allen anderen Dingen, sind auch gebrauchte Brautkleider günstiger als Neue. Hierbei bedeutet günstig meist mindestens 50% billiger. Sehr viele Bräute haben keine große emotionale Bindung zu ihrem Brautkleid oder wollen zumindest einen Teil des Geldes wieder zurückbekommen.

Obwohl man gebrauchte Brautkleider günstig kaufen kann, gibt es auch hier natürlich einige Nachteile. Es ist schon etwas Zeitaufwand notwendig, um genau das richtige Kleid auch in der richtigen Größe zu finden. Wen es nicht stört, dass das Brautkleid schon einmal getragen wurde, der kann beim Kauf eine Menge sparen. Da es gereinigt wurde oder werden kann sowie vom Änderungsschneider auf euch angepasst wird, merkt ihr kaum einen Unterschied zum ungetragenen Brautkleid aus dem Brautmodengeschäft.

Der Vorteil ist außerdem, dass ihr Hochzeitskleider bekannter und hochwertiger Marken für einen super Preis bekommt. Ob Tüll, Chiffon, Satin, Organza oder Taft – die Qualität und Haltbarkeit der Stoffe ist bei diesen Kleidern für die Hochzeit natürlich viel höher als bei sehr günstigen Brautkleidern. Viel Spitze, Perlen oder eine lange Schleppe treiben sonst den Preis hoch, sind bei gebrauchten Brautkleidern aber erschwinglich.

Ein guter und übersichtlicher Marktplatz für gebrauchte Brautkleider ist Wunsch-Brautkleid.de. Gebrauchte Brautkleider gibt es dort manchmal bis zu 80% günstiger als der Neupreis. Toll ist dort auch, dass man sein Wunschbrautkleid auch nach der Marke des Brautkleids suchen kann sowie nach Größe, Standort, Farbe oder Stil filtern kann.


Spartipp 2: Brautkleider der letzten Saison günstig kaufen

Günstige Brautkleider
© MNStudio – Fotolia

Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten, günstig an Brautkleider zu kommen. Wie auch bei anderer Mode werden die Brautkleider der letzten Saison oft mit satten Rabatten verkauft.

Ob A-Linie, Duchesse-Linie, Meerjungfrau oder Prinzessin Kleid, V-Ausschnitt oder Herz-Ausschnitt – da die Stile der Brautkleider sich nicht allzu schnell ändern, dürfte es für die meisten Bräute kaum ein Problem darstellen. Von ärmellos über schulterfrei, mit langen Ärmeln oder Träger, in jeder Saison werden die Standard-Schnitte und Ausführungen meist nur leicht verändert präsentiert und keinem fällt auf, dass es sich um ein Vorjahresmodell handelt.

Erfahrungsgemäß gibt es besonders im August und September gute Rabatte auf Brautkleider, weil danach die Kollektion für das nächste Jahr eintrifft.

Günstige Hochzeit
© MNStudio – Fotolia

Wer nicht ständig mit dem Thema Mode zu tun hat, der wird mit größter Wahrscheinlichkeit nicht einmal merken, dass es sich um ein Brautkleid aus der vergangenen Saison handelt. Wichtig ist, dass euch der Stil gefällt. Von Vintage bis Spitze, von weiß bis ivory, von kurz bis lang – da ist es im Grunde egal, aus welcher Saison euer Hochzeitskleid stammt. 

Auch um Kleider aus der vergangenen Saison zu erstehen, können wir wieder Wunsch-Brautkleid.de empfehlen, weil hier auch Ausstellungsstücke verkauft werden. Den besten Rabatt, den wir gesehen haben, waren 43% auf den Original Preis. So bekommt ihr ein tolles Kleid und macht ein richtiges Schnäppchen!


Spartipp 3: Brautkleider günstig kaufen im Online-Shop

Günstige Hochzeitskleider
© Depositphotos.com/alenkasm

Eine der einfachsten Möglichkeiten, günstig an ein Brautkleid zu kommen, ist der Kauf über einen Online-Shop. Dabei sollte euch aber bewusst sein, dass diese Kleider niemals die gleiche Qualität bieten, wie die Fachgeschäfte.

Es muss euch also klar sein, dass ihr ein Brautkleid bekommt, dass zwar weiß ist, aber nicht mit einem hochwertigen Kleid aus der Brautkleiderboutique zu vergleichen ist.

Besonders vorsichtig sollte man sein, wenn man vor hat, Brautkleider aus China zu bestellen. Das sind in den meisten Fällen Fälschungen und im schlimmsten Fall bleibt das Kleid im Zoll hängen.

Online-Shops für Brautkleider sind zum Beispiel:

  • Ladenzeile.de – hier werden auf einen Blick gleich mehrere Shops durchsucht
  • Lightinthebox.de – Brautkleider, Abendkleider, Brautjungfernkleider uvm

Übrigens könnt ihr auch das Abendkleid, Cocktailkleid oder Ballkleid für eure Mama sowie die Brautjungfern günstig online kaufen. Auch hier lohnt es sich zu stöbern.


Spartipp 4: Brautkleid-Outlets besuchen

Hochzeitskleider günstig
© elitravo – Fotolia

Wer früh genug mit der Brautkleid-Suche beginnt, hat auch noch Zeit verschiedenste Stationen der Brautkleidsuche anzufahren. Oft sind sie etwas entfernt, aber Brautmoden-Outlets können sich sehr lohnen, um einen günstigen Preis für das Traumbrautkleid zu bekommen.

Insbesondere in NRW, aber auch in Hannover oder Wiesbaden findet ihr das ein oder andere Brautmoden Outlet. Sucht am besten mal bei Google nach einem Geschäft in eurer Nähe.

Hochzeitskleider günstig kaufen
© Depositphotos.com/Iniraswork

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Er kümmert sich bei uns neben neuen Inhalten auch um den technischen Bereich. Als Mitautor des Buches "100 Hochzeit-Checklisten" liegen ihm solche Organisationshilfen besonders, weil es in seinem Kopf sonst eher unstrukturiert zugeht. In Sachen Hochzeit gefallen Raffael der organisatorische Teil und der Event-Charakter. Für Wortwitze - ob gut oder schlecht - ist der begeisterte American Football Spieler immer zu haben. Raffael ist seit 2009 verheiratet und auch seit 2009 bei uns im Team.

});