×

7 Tipps für die Wahl des perfekten Verlobungsrings

Ihr seid nun auf der Suche nach dem perfekten Verlobungsring für eure Zukünftige? Dabei gibt es tatsächlich einiges zu beachten.

Aber keine Sorge: Vertraut eurem Bauchgefühl und ihr werdet wissen, welcher der richtige Ring ist.

Um den perfekten Verlobungsring zu finden, haben wir 7 Tipps zur Wahl des richtigen Antragsringes zusammengestellt.

1. Tipp: Verlobungsring kaufen – welche Farbe passt am besten?

Verlobungsring kaufen
© Depositphotos.com/Wavebreakmedia

Welchen Schmuck trägt eure Freundin am liebsten?

Befindet sich im Schmuckkästchen eurer Liebsten hauptsächlich eine Farbe, egal ob Gelbgold, Weißgold oder Roségold, dann ist diese Legierung wohl ihr Favorit und ihr liegt sicher richtig damit auch den Verlobungsring in dieser Farbe zu kaufen.

Hat eure Freundin verschiedene Schmuckfarben, so passt das Metall der Haarfarbe bzw. dem Hautton an.

Zu blond und heller Hautfarbe eignet sich besonders gut ein warmer, heller Gelbton, wie zum Beispiel 750er Gelbgold oder ein zartes Rosé als Verlobungsring-Material.

Zu einem dunkleren Typ passt hervorragend die Verobungsring-Farbe Weißgold oder 950er Platin. Die leichte Kühle des Materials setzt einen schönen Kontrast zur Haarfarbe.



2. Tipp: Den/die Edelsteine aussuchen

Verlobungsring Silber
© lev dolgachov – Fotolia

Zur Farbe des Verlobungsrings sollte auch der eingearbeitete Edelstein passen.

Die Wahl des richtigen Edelsteines kann nach der Metalllegierung, der Augenfarbe, dem persönlichen Geschmack oder auch der Wahl der Kleidung getroffen werden.

Zu einer warmen Legierung, wie zum Beispiel Gelbgold, ist der Brillant ein absoluter Klassiker.

Ein Diamantring eignet sich ideal für einen Verlobungsring und verleiht im richtigen Moment die gewisse Brillanz.

Gelbgold und Rubin oder Gelbgold und Saphir sind beliebte Kombinationen.

Zu Metallen wie zum Beispiel Silber, Weißgold und Platin eignen sich unter anderem der Brillant, ein pinker Turmalin und ein grüner Smaragd.

Wie viele Edelsteine sollen es sein?

Bei einem Verlobungsring sollte der Stein der Hingucker sein. Er braucht nicht unbedingt Ablenkung durch viele kleine Steine.

So besteht der typische Verlobungsring aus einem großen Solitärstein. Mit einem Brillanten liegt „Mann“ natürlich immer richtig, denn Diamonds are a girls best friend.



3. Tipp: Großer oder kleiner Edelstein?

Welche Hand Verlobungsring
© Depositphotos.com/CandyBoxImages

Die Größe des richtigen Edelsteines ist abhängig von der Fingerform, der Körpergröße und von den Vorlieben der Frau.

Manch kleine Frauen lieben große Schmuckstücke und deshalb sollte man sich von den Tragegewohnheiten der Freundin inspirieren lassen oder einen Blick in das Schmuckkästchen werfen.



4. Tipp: Den richtigen Stil treffen

Verlobungsring Farbe
© Depositphotos.com/Forewer

Ist eure Freundin eher weiblich mit Rundungen, sollte die Form des Modelles auch eher weich, mit abgerundeten Kanten sein. Wählt dann eine breitere Ringschiene.

Ist eure Partnerin sehr schlank und sportlich, empfehlen wir eine schlichtere schmale Ringschiene mit einem großen Edelstein.

Ein Auge auf den bevorzugten Schmuck eurer Liebsten zu werfen, ist empfehlendwert, um euch ihren Geschmack bewusst zu machen.



5. Tipp: ggf. die Meinung der besten Freundin einholen

Verlobungsring Finger
© Depositphotos.com/ vadimphoto1@gmail.com

Egal, ob ihr ein sehr enges oder nur entferntes Verhältnis zur besten Freundin eurer Liebsten habt – sie kann euch bei der Wahl des Verlobungsringes sehr gut helfen.

Verlobungsring Tipps
© Depositphotos.com/tonodiaz

Wichtig vorab: Bevor ihr die beste Freundin um ihre Meinung fragt, überlegt erst, wie es eure Freundin wohl finden würde, dass ihre Freundin zuerst von eurem Plan einen Antrag zu machen wusste. Einigen Frauen möchten hier lieber die erste sein und ihren Mädels nach der Frage aller Fragen davon berichten.

Andere freuen sich im Nachhinein, dass ihr die beste Freundin um Rat gebeten und den Ring-Geschmack dadurch ggf. besser getroffen habt. Und bei der besten Freundin sammelt ihr so garantiert viele Plus-Punkte, weil ihr sie so lieb einbezogen und ihr Meinung wertgeschätzt habt.

Sehr praktisch: Bei Baunat könnt ihr eure Ringfavoriten online auswählen und ein Bild mit dem Ring an einer Frauenhand abspeichern. Das hilft euch bei der Auswahl und die besten Freundin kann leicht sagen, welchen Ring sie sich am besten an der Hand eurer Liebsten vorstellen kann.


6. Tipp: Die Verlobungsring-Größe bestimmen

Verlobungsring Größe
© Depositphotos.com/Syda_Productions

Die Verlobungsring-Größe richtig zu bestimmen ist sehr wichtig, darum achtet gut darauf.

Am einfachsten ist es, bei einem (oder besser mehreren) passenden Ringen der Freundin den Innendurchmesser auszumessen.

Durch Multiplizieren des Innendurchmessers mit der Zahl π (3,142) erhaltet ihr die exakte Ringgröße eurer Freundin. Diese liegt bei den meisten Frauen zwischen 49 und 56.



7. Tipp: Eure Liebesbotschaft sorgfältig auswählen

Verleiht diesem wichtigen Moment in eurem Leben, dem Heiratsantrag, das gewisse Etwas und veseht den Verlsbuungsring mit einer persönlichen Botschaft in Form einer Gravur.

Es gibt Augenblicke in einer Beziehung, die man festhalten möchte. Vielleicht habt ihr ein spezielles Datum, einen Kosenamen oder wählt auch einfach nur den Namen. Eure individuellen Worte können in der Ringschiene eingraviert werden.

Wo trägt man den Verlobungsring?
© Depositphotos.com/ fizkes


Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Sie ist ziemlich hochzeitsverrückt und täglich für euch in Sachen Hochzeitsinspirationen unterwegs. Mit Liebe zum Detail stellt sie bei uns immer neue Tipps und Infos für Brautpaare zusammen, beantwortet jede Frage auf unserer Facebook-Seite und freut sich über eure Anregungen. Ihre Freizeit genießt sie beim Heimwerken mit ihrer kleinen Familie, vergisst die Zeit beim Lesen und liebt es alles bunt zu machen. Nicole ist seit 2010 verheiratet und bei uns im Team seit 2014.