×

DIY: Krawattenknoten für die Hochzeit binden

Fast jeder Bräutigam und männliche Partygast trägt eine Krawatte und braucht damit auch einen ordentlichen Krawattenknoten für die Hochzeit. Doch das Binden der Krawatte stellt manchmal ein kleines Problem dar, wobei wir euch helfen wollen.

Wir haben für euch verschiedene Arten zum Thema Krawatte binden herausgesucht und jeweils eine passende Anleitung gibt es auch noch dazu. So kann das Krawatten binden nicht mehr schief gehen! Also lasst euch inspirieren!

1. Four in Hand-Knoten

Der Klassiker unter den Krawattenknoten und einfach zu binden, wodurch er für Anfänger und jeden Hochzeitsgast bestens geeignet ist. Dieser Krawattenknoten passt zu jedem Hemd und kennzeichnet sich durch eine leichte Asymmetrie und seine länglich-schmale Form aus! Der Name „Four in Hand“ stammt daher, dass diese Art von Krawattenknoten von Kutschern getragen wurden, die bekanntlich vier Zügel in der Hand halten.


2. Einfacher Windsorknoten

Der einfache Windsorknoten kennzeichnet sich durch eine kegelförmige Form aus. Er passt besonders gut zu Hemden, bei denen die Kragenecken dicht beieinander liegen, sowie zu Hemden mit einem Button Down Kragen. Diese Art von Knoten wird auch „Halber Windsor“ genannt, da er die vereinfachte Version des echten Windsorknotens ist. Sieht aber genauso gut aus und erspart dem Bräutigam, zumindest beim Krawatte binden, etwas Stress!


3. Nicky Knoten

Der Nicky Knoten, auch „Olney“ oder „Free American“ genannt, ist einfach zu binden und überzeugt durch seine schlichte Eleganz. Zudem ist er Stoffschonend und verknittert die Krawatte nicht. Ein ausschlaggebender Punkt an so einem wichtigen Tag!


4. Plattburgh Knoten

Der Plattburgh Knoten wird oft zu festlichen Anlässen getragen und wird durch seine dreieckige Form wiedererkannt. Er gehört zu den anspruchsvolleren Varianten, da er nicht immer auf den ersten Versuch gelingt. Seine Form muss bei jedem Schritt des Bindens etwas nachkorrigiert werden. Mit etwas Hilfe von einem Trauzeugen oder dem Vater gelingt jedoch auch diese festliche Variante.


5. Onassis Knoten

Der Onassis Knoten ist ein außergewöhnlicher Krawatten Knoten, da er keinen typischen Knoten darstellt. Es handelt sich um den Four in Hand Knoten, jedoch wird nach dem Binden das breite Ende der Krawatte überschlagen. Dadurch verschwindet der Knoten unter der Krawatte und stellt eine exotische Variante dar, um die Krawatte am Hochzeitstag zu binden!

Welcher Krawattenknoten für die Hochzeit der Richtige für euch ist, bleibt nun eure Entscheidung. Egal, für welchen Knoten ihr euch entscheiden werdet, schief gehen kann nun nichts mehr!


Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Sie studiert BWL mit Marketingkommunikation/Public Relations und unterstützt unser Team für ein halbes Jahr im Rahmen eines Praktikums. Neben redaktionellen Inhalten kümmert sie sich auch um Neues in unseren Social Media Kanälen und schnuppert auch in alle anderen Bereiche rein. Schon von Klein auf interessiert sich Analena für das Thema Hochzeit und ist damit bei uns genau richtig!

});