×

DIY: Duftsteine selber machen (z.B. als Gastgeschenk)

In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr hübsche Duftsteine selber machen könnt – perfekt als Deko oder für eure Gastgeschenke. Eine duftende Erinnerung… 

Je nach Hochzeits- oder Farbkonzept könnt ihr diese Bastelidee in euren gewünschten Farben, Formen und Größen herstellen. Mit unserer Anleitung zeigen wir euch, wie ihr Schritt für Schritt dabei vorgeht.

Folgende Materialien benötigt ihr für die DIY-Duftsteine:

Material Duftsteine selber machen
© Alla Robeyko
  1. Bienenwachs Pastillen oder weiße Paraffinkerzen-Pastillen (ca. 30g pro Duftstein)
  2. Bunte Wachsmalstifte für farbige Duftsteine
  3. Pappbecher
  4. Mikrowelle
  5. Kleine Silikon-Backformen
  6. Strohhalm
  7. Kleine getrocknete Blumen, Beeren, frische grüne Zweige (z.B. Lavendel, Hortensien, Zimtstangen, Nelken, Mandarinenschalen, Hagebutten u.a.)
  8. Ätherische Öle für intensiven Duft
  9. Kordel zum Aufhängen

Idealerweise legt ihr alle Materialien bereit, bevor ihr mit dem Duftsteine Basteln beginnt. Die Wachsmasse wird relativ schnell hart und eurer DIY-Projekt „Duftsteine selber machen“ könnte schief gehen – deshalb lieber alles griffbereit haben.


Schritt 1: Bienenwachs für die Duftsteine schmelzen

Duftsteine selbermachen
© Alla Robeyko

Für einen Duftstein braucht ihr ungefähr 30g Bienenwachs. Ihr zerkleinert das Bienenwachs etwas oder kauft praktischerweise direkt Bienenwachs-Pastillen. Dann gebt ihr es in einen Pappbecher und lasst es ca. 5 Min. in der Mikrowelle schmelzen, solange also bis das Wachs flüssig wird.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr ins flüssige Wachs ein paar Tropfen vom duftenden ätherischen Öl geben. Habt ihr Rosen im Brautstrauß, könntet ihr ja beispielsweise ätherisches Öl verwenden, das nach Rosen duftet.

Stellt die kleine Backform bereit und gebt die flüssige Wachsmasse in eine kleine Backform.


Schritt 2: Loch für den Duftstein-Aufhänger nicht vergessen

Duftsteine basteln
© Alla Robeyko

Das Loch für den Aufhänger eures DIY-Duftsteins müsst ihr sofort nach dem Eingießen der Wachsmasse einbringen. Dafür schneidet ihr den Strohhalm in ca. 4 cm lange Stücke.

Wenn das Bienenwachs an den Rändern etwas fester wird (dann wird das Wachs allmählich heller), platziert ihr das abgeschnittene Stück des Strohhalmes oben in der Mitte eurer Backform. Dann den Strohhalm nach unten drücken und für ein paar Sekunden fest halten – solange, bis das Wachs fester ist und der Strohhalm von alleine hält.

Dieser Schritt beim Duftsteine selber machen entfällt, falls eine Form verwendet wird, wo in der Mitte ein größeres Loch ist, wie z.B. bei einem Gugelhupf.


Schritt 3: Duftstein verzieren

Duftsteine aus Paraffin
© Alla Robeyko
Duftsteine selbermachen
© Alla Robeyko

Nun kommt der schönste Teil: Den selbst gemachten Duftstein verzieren.

Da solltet ihr recht zügig die Oberfläche des Duftsteines mit getrockneten Blumen, Beeren oder grünen Zweigen verzieren, weil das Wachs schnell hart wird.

Genauso wie ihr die Materialien vorbereitet, empfiehlt es sich, einen Plan für die Verzierung eurer Duftsteine zu haben. Auf den Bildern findet ihr einige Ideen, aber eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Macht, was euch gefällt.

Duftsteine Anhänger
© Alla Robeyko

Duftsteine selber machen: Einige Tipps zum Schluss

Duftsteine
© Alla Robeyko

Besonders schön sieht es aus, wenn eure selbstgebastelten Gastgeschenke zum Geschirr und der Tischdekoration, sowie zum Motto eurer Hochzeit passen. Sucht gezielt Materialien zum Hochzeitsthema aus. Auf unseren Bilder seht ihr, dass es für jede Jahreszeit das passende Material gibt.

Duftsteine aus Bienenwachs sind typisch Bienenwachs-Gelb. Wenn ihr eine andere Farbe möchtet, dann solltet ihr statt des Bienenwachses einfach eine Paraffinkerze nehmen, zerkleinern (30g), in Pappbecher geben und etwas von einem buntem Wachsmalstift in der Farbe eurer Wahl daruntermischen. Dafür braucht ihr wirklich nur ganz wenig von dem Wachsmalstift.

Habt ihr nicht die gewünschte Farbe, dann mischt sie euch zusammen, z.B. aus Rot und Blau wird Violett.

Beim Kreieren eurer sebstgemachten Duftsteine solltet ihr eure Bastelfläche gut schützen. Wird Wachs zu heiß und spritzt, habt ihr ziemlich viel Mühe mit dem Saubermachen. Außerdem solltet ihr die Mikrowelle nicht zu lange in Anspruch nehmen, damit sie nicht überhitzt.

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Unsere vielseitige Bastelqueen unterstützt das Team mit kreativen DIY-Anleitungen rund um die Hochzeit. Dabei liegt ihr die Serviettentechnik besonders am Herzen. Außerdem ist Alla täglich in unserer Facebook-Gruppe "Hochzeitsportal24 Plauderecke" mit Tipps und Links für euch da. In ihrer Freizeit bastelt, reist und fotografiert sie gerne, tankt Kraft bei ihrer Familie und den zwei Airedale-Hündinnen. Alla ist seit 2004 verheiratet und bei uns im Team seit 2015.