zurück

Hochzeitsreden Beispiele

Du sollst oder möchtest eine Hochzeitsrede halten, weißt aber nicht so recht, wie du das anfangen sollst? Wie hält man denn Hochzeitsreden? Wo gibt es Hochzeitsreden Beispiele? Wir haben hier ein paar Tipps, wie Hochzeitsreden zum Erfolg werden.

Wenn du ein Beispiel für eine Hochzeitsrede suchst, wirst du hier in unserem Blog fündig: Professionelles Muster einer Hochzeitsrede

Vorbereitung der Hochzeitreden

Hochzeitsreden sollten immer gut vorbereitet und durchdacht sein. Überlege dir vorher, über was du sprechen willst. Das gilt, egal ob du Bräutigam, Braut, Trauzeuge, Brautvater oder einfach nur Gast bist. Es ist eine große Ehre eine Hochzeitsrede halten zu dürfen. Nimm es Ernst. Denn eine gute Hochzeitsrede kann einer der Höhepunkte der Hochzeitsfeier sein.

Soll es ein allgemeines Thema wie Ehe oder Liebe sein oder willst du konkrete Geschichten aus dem Leben des Brautpaares erzählen? Beachte auf jeden Fall, dass die Rede persönlich sein sollte, Gefühle sind erwünscht! Mache eine Stichpunktsammlung mit allem, was dir zu dieser Hochzeit einfällt und suche Sie dann die Punkte aus, aus denen sich die perfekte Hochzeitsrede am besten basteln können.

Fassen dich kurz und verzettel dich nicht. Bleibe bei einem Thema, auch wenn dir tausend Dinge einfallen.

Formuliere kurze, klare Sätze, damit dir vom den jungen Kindern bis zu den Großeltern alle folgen können. Etwas Humor ist durchaus erlaubt. Du sprichst ja nicht vor dem Bundestag, sondern auf der fröhlichen Familienfeier ;-)

Lies dazu auch unsere 10 Tipps für die Hochzeitsrede

Gliederung der Hochzeitsrede

Gute Hochzeitsreden sind am besten in vier Teile gegliedert: Begrüßung, Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Begrüßung:

Hier genügt die kurze Anrede des Brautpaares (Liebe Anne, lieber Peter / Liebe Braut, lieber Bräutigam o.ä.) und aller Gäste in einem (Liebe Gäste / Liebe Hochzeitsgäste o.ä.).

Einleitung:

Mit der Einleitung willst du die Aufmerksamkeit des Publikums auf dich ziehen. Ein passendes Zitat einer Berühmtheit, aus einem Buch oder Film oder ein guter Spruch könnte auf dein Thema hinführen.

Wenn du ein guter Witze-Erzähler bist, wäre auch das eine mögliche Einleitung. Hier ist aber viel Fingerspitzengefühl erforderlich, damit du dich weder im Stil vergreifst noch irgendwen verletzt (also keine Schwiegermutterwitze!). Auch eine Anekdote aus dem Leben des Brautpaares wäre ein guter Start für eine sehr persönlich gehaltene Rede.

Hauptteil:

Jetzt führst du das eingeführte Thema weiter aus. Du kannst also deine eigenen Überlegungen zum Thema Ehe oder Liebe anbringen. Vergiss dabei aber nicht, immer mal wieder das Brautpaar direkt anzusprechen (So wie bei euch beiden, liebe Anne und lieber Peter; Bei euch, liebe Anne und lieber Peter, ist das natürlich ganz anders), um den persönlichen Bezug herzustellen.

Noch persönlicher wird es, wenn du etwas über das Brautpaar erzählst; über deine Beziehung zu den beiden, über die Vergangenheit der beiden, ihre gemeinsame Geschichte, bestimmte Hobbys, Eigenheiten, Berufe, wegen derer das Brautpaar gut zusammenpasst etc. Natürlich sollten keine peinlichen Geschichten erzählt werden, besser sind romantische, spannende, rührende oder lustige.

Schluss:

Als Abschluss kannst du deine Ausführungen in einem kurzen Fazit zusammenfassen. Sehr gut eignen sich auch gute Wünsche für die Zukunft des Brautpaares. Diese Wünsche kannst auch mit einem Toast verbinden und gemeinsam mit allen Gästen das Glas erheben. Vermeide nichtssagende Floskeln wie: „Das war’s jetzt“, „Mehr habe ich nicht zu sagen“, oder „Jetzt habt ihr es überstanden, ich bin fertig“.

Hochzeitsreden: Übung macht den Meister

Wenn du deine Rede geschrieben hast, dann übe, übe, übe! Lies sie immer wieder, bis du sie auswendig halten kannst. Dann kannst du probieren, die Hochzeitsrede vor dem Spiegel vorzutragen. Achte dabei auch auf deine Körpersprache:

  • Du solltest nicht steif wie ein Stock dastehen, aber auch nicht wild mit den Händen herumfuchteln.
  • Stehe aufrecht da und suche immer wieder den Blickkontakt zu den Zuhörern.
  • Wenn du dich sicher fühlst, trage die Rede einem guten Freund vor, der dir eine ehrliche Meinung dazu sagt. Wenn du den Test bestehst, kann nichts mehr passieren.

Du kannst die Hochzeitsreden auch professionell schreiben lassen. Das kostet zwar eine Kleinigkeit, ist dafür aber von wesentlich höherer Qualität, als die meisten von uns schreiben können. Eine professionelle Agentur mit jahrelanger Erfahrung ist z.B. der Redenservice.de

Hochzeitsreden Beispiele

Wer zum ersten Mal eine Rede bei einer Hochzeit hält, möchte gerne Hochzeitsreden Beispiele sehen, um sich ein paar Ideen zu sammeln. Obwohl wir ein solches Beispiel versprochen haben (und hier auch haben), raten wir aber davon ab, Beispiele von Hochzeitsreden durchzulesen. Klingt blöd? Hat aber einen guten Grund:

Vorgefertige Reden hindern dich vielleicht daran, das zu sagen, was du tatsächlich sagen willst. Stattdessen sagst du dann vielleicht das, was du gelesen hast, weil das verlockend einfach ist – aber die Individualität wird fehlen! Verlasse dich nicht auf die Hochzeitsreden Beispiele und schreibe was Eigenes: Eine wirklich persönliche Rede für das Brautpaar. Nehmen die Hochzeitsreden Vorlagen höchstens als Starthilfe.

Wenn du trotzdem ein Beispiel lesen willst: Hier geht’s zum professionellen Muster einer Hochzeitsrede.

Symbolische Gegenstände passend zur Hochzeitsrede

Es kommt beim Brautpaar auch immer sehr gut an, wenn man passend zur Hochzeitsrede einen Gegenstand hat, den man dem Brautpaar als Geschenk überreichen kann. So wird die Rede (und die damit verbundenen Glückwünsche) noch einmal symbolisch unterstrichen und die Hochzeitsrede erhält einen noch persönlicheren Charakter.

Hier zeigen wir euch ein paar Ideen:

  • Vielleicht haben die Eltern der Braut oder des Bräutigams noch den alten Babystrampler von damals aufgehoben und man könnte diesen als Symbol für reichen Kindersegen und langjährige Verbundenheit der Familie dem Brautpaar schenken. Ähnliches geht natürlich auch mit anderen Gegenständen aus der Kindheit.
  • Hochzeitslaterne HochzeitsgeschenkWenn man z.B. über das Licht der Liebe redet (welches niemals erlöschen soll), dann könnte man dazu eine individuelle Hochzeitslaterne überreichen. Passende Anregungen, Sprüche und Ideen für die Rede findest du dazu in unserem Artikel “Hochzeitslaterne mit Gravur“.
  • Wenn du ein enger Freund oder enge Freundin des Brautpaares bist, dann kannst du ein Fotobalbum mit vielen gemeinsamen Bildern erstellen. Das Fotoalbum sollte aber nur bis ungefähr zur Hälfte beklebt werden. Dann überreichst du das Geschenk dem Brautpaar, bedankst dich symbolisch für die gemeinsamen Jahre der Freundschaft und weist darauf hin, dass die Freundschaft hoffentlich noch ganz lange anhalten wird und das Fotoalbum auch in Zukunft mit tollen Erinnerungsbilder geschmückt werden kann.
  • Wenn du ein selbst geschriebenes Gedicht (oder eine Geschichte) in der Hochzeitsrede vorträgst, dann wäre es toll, wenn du das Gedicht auf ein schönes Blatt Papier schreibst und als Erinnerung dem Brautpaar überreichst. Dazu könntest du z.B. die Geschenkflasche mit Hohlraum nutzen.
  • Als Glücksbringer für die Hochzeit bzw. für eine glückliche Ehe sind auch folgende Gegenstände sehr beliebt: Vierblättrige Kleeblätter, eine echte Sternschnuppe, ein silbernes/goldenes Glückshufeisen oder Deko-Marienkäfer. Eine tolle Idee ist auch eine Glücks-Geschenkkiste für das Brautpaar.
  • Personalisierte Bilder mit Text und NamenWenn man in der Rede ein betimmtes Zitat oder einen Spruch verwendet, dann könnte man diesen als tolle Erinnerung auf ein personalisiertes Bild drucken lassen.
  • Als Eltern kann man am Ende der Hochzeitsrede ein großes Plakat oder Leintuch hochhalten, auf dem steht: “Herzlich willkommen in der Familie” und somit Schwiegertochter oder Schwiegersohn mit einem großen Applaus herzlich in die Familie mit aufnehmen.

Hat euch dieser Artikel geholfen? Wenn ja, dann würden wir uns über ein Kommentar sehr freuen! Wenn nein, was wollt ihr noch in diesem Artikel sehen?

Weitere interessante Artikel:


loading