zurück

Der Brautvater und die Brautvaterrede

Für den Brautvater gibt es eine, zwei oder auch drei wichtige Aufgaben:

  • In den meisten Fällen wird vom Brautvater eine Rede erwartet, die sogenannte Brautvaterrede (siehe auch unsere Hochzeitsrede MusterTipps für die perfekte Rede und Hochzeitsreden Beispiele).
  • Je nach Wunsch der Braut, hat der Brautvater eventuell die Ehre, seine Tochter zum Altar zu führen (siehe Einzug der Braut).
  • Nach alter Tradition kommt ihm auch die „Ehre“ zu, für die Kosten der Hochzeit aufzukommen. Diese Tradition ist in Deutschland allerdings nicht mehr so üblich, wie z.B. in den USA oder auch Österreich (dort ist die Aussteuer sogar noch im Gesetz festgeschrieben). Der Brautvater sollte der Tochter aber unbedingt Bescheid geben, mit welchem Betrag er das Brautpaar unterstützen möchte, wenn er nicht für alle Kosten aufkommen kann.

Auf jeden Fall ist die Hochzeit auch für ihn ein ganz besonderer Tag. Er übergibt offiziell seine Tochter in die Obhut eines anderen Mannes. Bei vielen Vätern wird dies auch ein bisschen Wehmut verursachen. Das kommt auch nicht selten in der Brautvaterrede zum Ausdruck.

Ein bisschen Wehmut ist natürlich nicht schädlich, aber als Brautvater sollte man eventuell darauf verzichten, die Gäste und das Brautpaar mit der Brautvaterrede traurig zu stimmen.

Bei der Hochzeitsrede sollte es sich hauptsächlich um eine Ansprache mit ein paar schönen Anekdoten, Ratschlägen für die Ehe und natürlich auch mit Glückwünschen an das Ehepaar handeln.

Auch als Brautvater gilt natürlich, dass man die Privatsphäre des Brautpaars bei der Brautvaterrede beachten muss. Achte daher bei den Anekdoten aus der Vergangenheit deiner Tochter darauf, dass es sich dabei nicht um peinliche Geschichten handelt und dass es dem Brautpaar auch recht ist, wenn diese Geschichten erzählt werden. Ganz besonders sollte man vorsichtig mit Themen wie z.B. ehemalige Beziehungen sein.

Eine schöne Art, die Brautvaterrede zu beginnen, ist ein passendes Zitat zum Thema Ehe oder Liebe. Genauso passend ist es, als Brautvater die Rede mit einem Glückwünsch zu beenden. Dazu findest du bei den folgenden Seiten sicherlich ein paar gute Beispiele:

Falls du kein so guter Schreiber bist, kannst du natürlich auch eine professionelle Rede von einer Agentur schreiben lassen. Diese wird dann nach deinen Wünschen erstellt und hat auch einen persönlichen Charakter. Es kostet natürlich etwas Geld, aber dafür bekommst du eine unvergessliche Rede, die nicht nur für das Brautpaar und die Gäste eine schöne Erinnerung sein wird. Eine solche professionelle Agentur ist z.B. der Redenservice.de (dort kostet z.B. eine 5 Minutenrede 199€)

Weitere interessante Artikel für den Brautvater:


loading