×

Heiratsantrag bei Sonnenuntergang

Mein Freund Sven und ich sind seit 2,5 Jahren zusammen. Wir kamen auch recht schnell zusammen, denn es passte einfach! Noch heute sind wir wie frisch verliebt und wenn Leute sagen, auf jeden Topf passt ein Deckel, so Antworten wir: wir sind ein Schnellkochtopf 🙂

Nach zusammenziehen und gemeinsamen Pläne schmieden bezüglich der Zukunft war uns klar: wir möchten heiraten. Doch das muss ja auch offiziell abgefragt werden und kann nicht einfach so beschlossen werden.

Ich drängelte bei meinem Freund und er lies mich wissen, dass er jeden Tag, den ich über Antrag nerven würde, ein Tag länger warten würde, mich zu fragen. Also geduldete ich mich…..

Und nun beginnt mein Traumantrag:

Wochen vorher wurde mir gesagt, ich solle mir 2 Tage frei nehmen. Meine Mutter war eingeweiht, dass wusste ich. Das ganze lief unter dem Code Wort: „Vögel gucken“.

Heiratsantrag bei SonnenuntergangDen Tag vor dem Tag war meine Mutter bei uns zuhause und half mir, meine Reisetasche zu packen, da ich ja weder Ort noch Temperatur noch Anlass wusste.

Am nächsten Morgen fuhr Sven dann mit mir in den Norden. Ich hatte immer noch keinen Schimmer. Das Auto geparkt standen wir vor der Fähre nach Norderney. Nun hatte ich eine Ahnung.

Dort angekommen ging es direkt zum Strand. Wir hatten wunderschönes Wetter trotz Ende Oktober.

Ich setzte mich auf eine Bank und der Mann holte einen vorab bestellten Picknick Korb mit Rotwein, Käse , Oliven, Baguette, Salat, Decke, etc. Nun gab es also ein Picknick am Strand und es ging bereits die Sonne unter.

Bei orangem Sonnenuntergang am Meer holte Sven einen großen Strauß rote Rosen aus der Reisetasche und ging auf die Knie und fragte die Frage aller Fragen. Nach meinem „Ja! Ja! Ja!“ Bekam ich den Ring angesteckt. Es war der perfekte Antrag! Alle waren eingeweiht und hatten dicht gehalten.

Wir heiraten nächstes Jahr. Als ich Sven fragte, seit wann er das geplant hatte, antwortete er: „Seit mehreren Monaten, aber es musste für eine perfekte Frau auch ein perfekter Antrag sein.“ Und das war es!

Diese Verlobungsgeschichte hat uns Vanessa L. aus Bielefeld zugeschickt. 

Weitere romantische Verlobungsgeschichten: