×

Brautschleier – lang oder kurz?

Der Brautschleier in Weiß ist wohl das älteste und bekannteste der Brautaccessoires. Schon die Auswahl des Brautkleids ist meistens sehr schwer. Und beim Brautschleier wird es nicht unbedingt leichter.

Die Wahl des Brautschleier ist aber zumindest durch die Wahl des Brautkleids eingeschränkt, da nicht jeder Brautschleier auch zu jedem Kleid passt. Zu einem weißen Brautkleid gehört natürlich auch ein Brautschleier in Weiß.

Man sollte aber schon vorher überlegen, ob man überhaupt einen Brautschleier tragen möchte oder „oben ohne“ geht. Man kann statt einem Brautschleier aber natürlich auch ein Diadem oder einen schönen Haarreif tragen. Das wirkt meist etwas moderner und man hat eine „freie Sicht“.

Hochzeitsbrauch Hochzeitsschleier Brautschleier
© WavebreakMediaMicro – Fotolia

Natürlich fällt dann das traditionelle Abnehmen des Schleiers zum Kuss vor dem Altar und das Schleierabtanzen weg.

Es ist natürlich aber auch möglich, einen Brautschleier mit einem Diadem zu kombinieren.

Eine schöne Idee für Bräute, die ein eher schlichtes Kleid tragen: Wählt einen Brautschleier, der mit Spitze verziert ist. Das verleiht eurem Outfit das gewisse Etwas ohne zu sehr aufzutragen. Nach Schleiern mit Spitze könnt ihr bei DaWanda stöbern!

Welchen Brautschleier soll man wählen? Lang oder kurz?

Hochzeitsfrisur Schleier
© PeopleImages.com – Fotolia

Wenn ihr den Brautschleier nicht im selben Brautmodenfachgeschäft kauft, wie das Brautkleid selbst, dann solltet ihr darauf achten, den richtigen Brautschleier zu kaufen. Als Grundregel gilt, dass der Schleier nicht zu überdimensioniert ist und die Schönheit der Braut und des Kleids verdeckt oder in den Hintergrund stellt.

Deshalb solltet ihr bei einem aufwändigen Kleid mit schönen Stickereien auf jeden Fall einen kurzen Schleier wählen, damit das Brautkleid auch zur Geltung kommt. Natürlich kommt das dann auch wieder auf eure Frisur an und darauf, ob ihr den Schleier den ganzen Tag oder nur zur Trauung tragen möchtet.

Falls ihr den Schleier nach der Trauung ablegt, könnt ihr ruhig einen langen Schleier nehmen, vorausgesetzt ihr habt kein Brautkleid mit einer langen Schleppe. In diesem Fall, solltet ihr den kurzen Schleier bevorzugen. Wenn ihr den Schleier das ganze Fest über tragen wollt, dann nehmt einen kurzen Schleier – er bietet wesentlich mehr Bewergungsfreiheit und ist auf die Dauer sehr viel angenehmer.

Wenn ihr alle Accessoires gemeinsam kauft, dann solltet ihr eigentlich gut beraten werden, das macht die Sache natürlich einfacher. Sicherlich ist dieser Service auch nicht ganz billig, da ihr im Internet die meisten Brautaccessoires oft viel günstiger bekommt (z.B. bei Amazon). Aber nur so könnt ihr sicher sein, dass ihr den richtigen Brautschleier zum passenden Brautkleid habt.

Lachende Braut
© Andrey Arkusha – Fotolia

Weitere interessante Artikel:

» Nächster Artikel:

« Vorheriger Artikel:

Über den Autor

Er kümmert sich bei uns neben neuen Inhalten auch um den technischen Bereich. Als Mitautor des Buches "100 Hochzeit-Checklisten" liegen ihm solche Organisationshilfen besonders, weil es in seinem Kopf sonst eher unstrukturiert zugeht. In Sachen Hochzeit gefallen Raffael der organisatorische Teil und der Event-Charakter. Für Wortwitze - ob gut oder schlecht - ist der begeisterte American Football Spieler immer zu haben. Raffael ist seit 2009 verheiratet und auch seit 2009 bei uns im Team.