Die 7 besten Tipps für günstige Flitterwochen

Die Flitterwochen müssen nicht immer teuer sein. Wir haben 7 beste Ideen zusammengestellt, wie Flitterwochen günstig und trotzdem unvergesslich und spannend sein können.

Die Hochzeitsreise ist eine der schönsten Traditionen einer Hochzeit. Es gibt dem Brautpaar nach der Hochzeit erst einmal etwas Ruhe und Zeit füreinander. Beliebte Ziele sind natürlich Traumstrände wie z.B. die Malediven, Seychellen oder Bali. Diese Ziele sind aber nicht die billigsten Arten die Flitterwochen zu verbringen.

Wenn Sie einfach nur auf der Suche nach günstigen Anbietern sind, dann werden Sie hier fündig:

Mann kann sich die Flitterwochen natürlich auch schenken lassen, aber wer sich nicht für diese Variante entscheidet, der sollte sich die nächsten Tipps gut durchlesen.

Tipp Nr. 1: Weniger (oder kürzer) ist mehr

Flitterwochen günstig

© Sonja Schulz

Lieber eine Woche unvergesslicher Luxus, anstatt 2 Wochen gewöhnliches Mittelmaß. Wenn ihr euch nur eine Woche Luxus leisten könnt, dann genießt diese Woche in vollen Zügen.

Wenn ihr noch eine zweite Woche Urlaub habt, dann lasst es euch doch daheim so richtig gut gehen. Keine Hausarbeit, keine Renovierungen und kein Umzug. Einfach nur gemeinsames Entspannen.

Tipp Nr. 2: Verschiebt die Flitterwochen

Die meisten Hochzeiten finden zwischen Juni und August statt. Leider ist das natürlich auch eine der teuersten Zeiten, um zu verreisen. Die Hochzeitsreise liegt zeitlich im selben Zeitraum wie Pfingst- und Sommerferien. Wenn ihr ein knappes Budget habt und Kosten sparen wollt, verschiebt eure Flitterwochen doch einfach auf ein paar Monate nach der Hochzeit.

Ab Ende August sinken die Preise für die Traumziele und ihr könnt euch den Traumurlaub dann vielleicht doch leisten. Es ist vielleicht nicht so romantisch wie im direkten Anschluss an die Hochzeit, aber es hat neben den günstigen Preisen auch noch weitere Vorteile, wie z.B. weniger Stress.

Tipp Nr. 3: Warum in die Ferne schweifen…

… wenn das Gute liegt so nah? Bleibt man für die Hochzeitsreise in der Nähe, bekommt man seine Flitterwochen am günstigsten. Für den einen oder anderen scheint das keine Möglichkeit zu sein, weil man sich die Hochzeitsreise immer anders vorgestellt hat.

Aber worum geht es denn tatsächlich in den Flitterwochen? Was wollt ihr eigentlich erleben? Viele Paare erzählen begeistert von der 2-wöchigen Hochzeitsreise in den Schwarzwald oder einer netten Pension im Bayrischen. Dort hat man seine Ruhe und kann sich so richtig aufeinander konzentrieren und ausruhen.

Bevor die Flitterwochen zur finanziellen Qual werden oder ständig rausgezögert werden müssen, ist es doch schöner, sich einfach einmal 2 Wochen füreinander Zeit zu nehmen, anstatt jahrelang auf die perfekte Reise zu hoffen. Und später kann man dann ja immer noch die große Reise als zweite Flitterwochen genießen…

Tipp Nr. 4: Verzichte auf etwas Luxus

Klingt wie ein recht einfacher Tipp. Aber aus Erfahrung gesprochen, man braucht nicht unbedingt die Honeymoon Suite auf Meeru. Die Inseln der Malediven und Mauritius sind an sich schon so beeindruckend, dass man gar nicht merkt, dass man den einen oder anderen Luxus nicht gebucht hat.

Es sind die Flitterwochen. Es geht um gemeinsame Zeit mit dem Partner. Ein gemeinsamer Sonnenuntergang am Strand ist immer gleich schön. Ob eine Jacuzzi im Zimmer auf euch wartet oder nicht.

Auch All Inclusive muss nicht immer sein. Wer sich nicht jeden Abend mit Cocktails zulaufen lassen möchte (was sicherlich keine gute Idee ist), der kommt auch mit Halbpension sicherlich sehr gut klar.

Tipp Nr. 5: Meide die typischen (und teuren) Flitterwochen Ziele

Günstige Flitterwochen

© Sonja Schulz

Es hört sich natürlich wunderbar an, wenn man sagen kann, dass man die Hochzeitsreise auf den Malediven in einer Honeymoonsuite verbracht hat. Aber Ziele wie diese haben natürlich ihren Preis.

Es gibt wunderbare Ziele, an denen man seine Flitterwochen günstig verbringen kann. Diese hören sich zwar nicht so gut an, bieten aber den selben Luxus zum selben Preis. Zu diesen Zielen gehören z.B. Thailand, Malaysia oder Indien. In diesen Ländern kostet das flittern wesentlich weniger.

Tipp Nr. 6: Backpacking statt Luxus Flitterwochen

Backpacking klingt nicht sehr nach Ruhe und Flitterwochen. Das mag sein. Aber eines kann ich versprechen: Günstiger als Backpacking wirst du die Welt nicht kennenlernen. In manchen Regionen der Welt z.B. Südamerika und Südostasien gibt es Strandhütten an den wundervollsten Stränden der Welt für weniger als 15€/Nacht. Natürlich nicht mit dem selben Luxus wie die Honeymoon Suite. Aber dazu siehe Tipp Nr. 4.

Und keine anderen Flitterwochen geben so viel Möglichkeit, sich so sehr mit dem frisch gebackenen Ehepartner zu beschäftigen. Beim Backpacking verbringt man so gut wie jede einzelne Minute miteinander. Jeder Backpacker kann bestätigen, dass eine solche Reise eine der intensivsten Zeiten sind, die man jemals erleben wird.

Warum also nicht die Hochzeitsreise für eine solche Erfahrung wählen?

Tipp Nr. 7: Die günstigsten Flitterwochen: Frage Freunde und Bekannte

Die meisten kennen sicherlich irgendjemand, der eine Ferienwohnung oder ein Haus am See besitzt. Und wenn nicht, dann kennt man bestimmt jemanden, der jemanden kennt, der eine Ferienwohnung besitzt.

Fragt doch einfach freundlich nach, ob ihr die Ferienwohnung für eure Flitterwochen nutzen könnt. Erklärt eure Situation und die meisten werden euch gerne helfen.

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Oder habt ihr noch eine weitere gute Idee, wie man seine Flitterwochen günstig planen kann? Dann hinterlasst doch einfach ein Kommentar.

Weitere interessante Artikel:


loading